A9 / CREUSSEN – Schleuderfahrt in die Schutzplanke

A9 / CREUSSEN, LKR. BAYREUTH – Zu schnell auf feuchter Fahrbahn war am Mittwochnachmittag ein 57-jähriger Mercedesfahrer aus Esslingen auf der Autobahn in Richtung München unterwegs. Der Mann blieb glücklicherweise unverletzt.

Zwischen dem Parkplatz Sophienberg und der Ausfahrt Trockau brach auf der noch feuchten Fahrbahn das Heck seines Fahrzeugs bei hoher Geschwindigkeit in einer Linkskurve aus. Der Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Daimler und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Von dort schleuderte er über alle Fahrspuren und krachte in die Betonleitwand.

Der 57-Jährige blieb unverletzt, es entstand ein Gesamtschaden von 18.000 Euro. Der stark beschädigte Mercedes musste abgeschleppt werden. Der Esslinger wird in den nächsten Tagen einen Bußgeldbescheid erhalten.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting