Berlin / Köpenick – 200 Beamte im Einsatz: Auseinandersetzung am Rande eines Fußballspieles

Deutschland-24.com - Berlin - Aktuell -Berlin / Köpenick – Gestern Abend wurden Polizeibeamte von anreisenden Besuchern eines Fußballspieles in Köpenick angegriffen und mit Flaschen, Steinen und Feuerwerkskörpern beworfen.

Noch vor Spielbeginn, gegen 19 Uhr, begaben sich zunächst „Gästefans“ in Richtung eines Szenelokals der Heimmannschaft in der Hämmerlingstraße. Einsatzbeamte verhinderten ein Aufeinandertreffen der Fanlager und stoppten den Zug. Unvermittelt wurden die Polizisten angegriffen und mit Gegenständen beworfen, so dass diese sich unter anderem mit Pfefferspray zur Wehr setzten.

Erst mit weiteren unterstützenden Beamten konnte die Situation beruhigt werden. In der Folge wurden insgesamt 253 Tatverdächtige vorläufig festgenommen, überprüft und einzeln zu umliegenden Bahnhöfen begleitet.

Vier Polizisten wurden verletzt, konnten ihren Dienst jedoch fortsetzen. Parallel zu den polizeilichen Überprüfungen verlief die angesetzte Partie störungsfrei. Die Polizei war mit circa 200 Beamten im Einsatz.

***
Text: Polizei Berlin

Das könnte Sie interessieren ..

 

Seite / Beitrag DRUCKEN! Seite / Beitrag DRUCKEN!