Dichter Nebel, lokal Glätte: Wetterbericht für Baden-Württemberg vom 01.12.2014

Baden-Württemberg – Der aktuelle Wetterbericht am Montag: Gebietsweise dichter Nebel, lokal Glätte durch gefrierenden Sprühregen.

Vorhersage Baden-Württemberg für heute:

Heute früh ist es neblig-trüb oder bedeckt. Ganz im Norden bleibt es meist trocken, sonst fällt bis in den Vormittag zeitweise etwas Regen oder Sprühregen, anfangs ist im Bergland stellenweise gefrierender Niederschlag möglich.

Auch tagsüber bleibt die Wolkendecke geschlossen. Die Luft erwärmt sich auf 1 Grad im Bergland und bis 7 Grad im Rhein-Neckar-Raum. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nordöstlichen Richtungen und kann zeitweilig böig aufleben.

In der Nacht zum Dienstag halten sich vielerorts dichte Wolken und es fällt etwas Regen, im höheren Bergland ausgangs der Nacht Schnee oder Schneeregen. Die Luft kühlt auf +5 bis -1 Grad ab, im höheren Bergland ist streckenweise Glätte möglich.

Wetterlage:

Ein Tiefdruckgebiet über dem westlichen Mittelmeer gewinnt Einfluss auf das Wetter in Baden-Württemberg. Bodennah strömt von Osten mäßig kalte Luft ein.

Zunächst tritt vor allem in der Mitte und im Süden des Landes Nebel auf, zum Teil mit Sichtweiten unter 150 m. Bei im Bergland leichtem Frost um -1 Grad ist örtlich Glätte durch Reif möglich. Im Bereich der Schwäbischen Alb besteht örtlich Gefahr durch herabfallende Äste bedingt durch starken Reifansatz an Bäumen. Zudem kann leichter Regen oder Sprühregen im Bergland stellenweise gefrieren und zu Glatteis führen. Am Montagvormittag löst sich der Nebel auf. Im Laufe des Vormittages werden auch im Bergland positive Temperaturen erwartet. Dann sind voraussichtlich keine Warnungen mehr erforderlich.

In der Nacht zum Dienstag bildet sich bevorzugt in den südlichen Landesteilen stellenweise NEBEL mit Sichtweiten unter 150 m. Oberhalb von 800 bis 1000 m ist stellenweise Glätte durch überfrierende Nässe oder geringen Neuschnee möglich.

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting