Forchheim – Krippenführung mit dem Nachtwächter am 05.12.2014

Krippenführung mit dem Nachtwächter – Foto: Freigegeben – Stadt Forchheim

Forchheim – Am Freitag, den 5. Dezember bietet der Forchheimer Nachtwächter eine Führung zu den schönsten Krippen der Altstadt an. Treffpunkt ist nach der Fensteröffnung um 19 Uhr am Eingang der Tourist-Information Forchheim.

Fünf historische Krippen und eine „lebende Krippe“ in der Innenstadt sowie drei weitere Krippen im Stadtgebiet können besichtigt werden. Die „lebende Krippe“, bestehend aus Schafen, Ziegen und weiteren Tiere geben ein beschauliches Bild rund um die Figuren Maria und Josef im Stall im Pfalzgraben.

Besonders sehenswert ist die „Fuchsenkrippe“ – eine mechanische fränkische Krippe aus den Jahren 1892 bis 1895. Sie wurde erbaut vom Vergoldermeister Georg Fuchs aus Forchheim, sein Sohn Heinrich verfeinerte die Mechanik und entwickelte eine Technik für kompliziertere Bewegungsabläufe. Der Antrieb erfolgte zunächst mit zwei Räderwerken von Kirchturmuhren, später mit Gleichstrommotoren.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weiter Infos: Tourist-Information der Stadt Forchheim im Rathaus (Tel. 09191 714-337).

***
Text: Stadt Forchheim

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting