Frankfurt am Main – Bahnhofsviertelnacht, Die Zehnte – Eröffnung im Hof der Weißfrauen Diakoniekirche

Hessen-Tageblatt - Presseportal - Frankfurt am Main -Frankfurt am Main – (kus) Am Donnerstag, 17. August, ist Bahnhofsviertelnacht – in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal.

Oberbürgermeister Peter Feldmann eröffnet die Jubiläumsveranstaltung offiziell um 18 Uhr auf der Bühne im Hof der Weißfrauen Diakoniekirche in der Weserstraße 5. Zuvor stimmen Wolf Schubert-K. Family & Friends musikalisch auf die Eröffnung ein.

Um 18.15 Uhr folgt am selben Ort ein multireligiöses Friedensgebet. Ab 19 Uhr gehört die Bühne wieder Wolf Schubert-K. Family & Friends. Das Trio rund um den Frankfurter Musiker ist in den Genres Singer/Songwriter, Folk und Roots zu Hause und bringt Songs aus der eigenen Feder und von anderen Musikern mit. Ab 21 Uhr projizieren LichtAnLichtAus Werke aus dem Künstlerhaus Basis an die Wand der Weißfrauen Diakoniekirche.

Die insgesamt 50 Programmstationen der zehnten Bahnhofsviertelnacht öffnen ihre Türen von 19 bis 24 Uhr. Für einige muss man sich im Vorfeld anmelden, andere kann man spontan besuchen. Alle Infos dazu finden sich unter http://www.bahnhofsviertelnacht.de oder im Programmheft, das an vielen Stellen im Viertel und in der Stadt ausliegt.

Neu dabei sind in diesem Jahr der Szeneclub Oye in der Taunusstraße 19, die Beratungsstelle „Hiwa!“, in der ältere Migranten in der Gutleutstraße 17a Hilfe in allen Lebenslagen erhalten und die Sucht-Selbsthilfe-Einrichtung Fegerflotte in der Karlsruher Straße 9. Im selben Gebäude befindet sich das Kompetenzzentrum des Vereins für Arbeits- und Erziehungshilfe (vae), das in diesem Jahr ebenfalls zum ersten Mal dabei ist. Multimediale Stadtführungen, literarische Konzerte und Verblüffungsakrobatik bieten derweil die „Fünf Herren“ während ihrer Performance im Orange Peel in der Kaiserstraße 39.

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting