Frankfurt am Main – Ladendieb mit 3,2 Promille festgenommen

Unser Hessenland - Stadtnachrichten Frankfurt am Main -Frankfurt am Main – In der Einkaufspassage des Frankfurter Hauptbahnhofes haben Beamte der Bundespolizei am Sonntagabend, gegen 20 Uhr, einen 47-jährigen Kroaten festgenommen, der sich mit 3,2 Promille als Ladendieb versuchte.

Vermutlich dem Alkohol geschuldet hatte der Mann sich nicht besonders geschickt angestellt, als er eine Flasche Shampoo im Wert von 1,90 Euro versuchte unter seiner Jacke zu verstecken.

Als er den Verkaufsraum ohne zu zahlen verließ, hielt ihn der Ladendetektiv fest und übergab ihn wenig später einer Streife der Bundespolizei.

Nach Feststellung seiner Personalien wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

OTS: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting