Hessen-Tageblatt - Presseportal - Geisenheim -Geisenheim am Rhein – Die Stadtjugendpflege hatte im Spätsommer alle interessierten Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren aus Johannisberg und Stephanshausen zu einem Informationsgespräch bezüglich jugendspezifischer Angebote in den jeweiligen Stadtteilen eingeladen. Die Gespräche sollten zum einen dazu genutzt werden, die Jugendpflege mit ihren Angeboten und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen vorzustellen, zum anderen sollte ermittelt werden, ob in den beiden Stadtteilen Bedarf an zusätzlichen Freizeitangeboten und / oder Jugendräumen besteht.

In Johannisberg sind keine Kinder und Jugendliche zu dem Informationsgespräch gekommen. Es ist davon auszugehen, dass hier kein Bedarf an zusätzlichen Angeboten durch die Jugendpflege besteht.

Anders in Stephanshausen: hier sind 14 Kinder und Jugendliche der Einladung gefolgt. Nachdem sich die beiden Jugendpflegerinnen Lena Schmuck und Andrea Walderbach vorgestellt hatten, informierten sie sowohl über die Ferienangebote und Veranstaltungen der Stadtjugendpflege als auch über die beiden Jugendzentren in Geisenheim und Marienthal. Im Anschluss daran fragten sie die anwesenden Jugendlichen nach ihren Wünschen, Bedürfnissen und Anregungen. Es gab einige Vorschläge zur Verkehrssicherheit (Spielstraße, Zebrastreifen etc.) im Ort und Wünsche zur Erweiterung / Modernisierung von Spielplätzen wurden kundgetan.

Es wurde festgestellt, dass es in Stephanhausen etliche Freizeitangebote draußen gibt und diese auch von Kindern und Jugendlichen sehr gerne und häufig genutzt werden. Außerdem ist ein Großteil der Stephanshäuser Kinder und Jugendlichen bei den Pfadfindern aktiv. Da die vorhandenen Angebote in Stephanshausen somit regelmäßig genutzt bzw. besucht werden, ist der Bedarf an zusätzlichen Angeboten der Jugendpflege eher gering. Wünschenswert wäre –nach Meinung einiger Jugendlicher- zum einen ein Raum, der in den Wintermonaten ab und zu genutzt werden könnte und zum anderen punktuelle Angebote.

Aufgrund des Informationsgespräches wurden bereits einige Ausbesserungs- und Sanierungsarbeiten auf den Spielplätzen und dem Bolzplatz in die Wege geleitet. Weiterhin ist für das kommende Jahr die Anschaffung eines Kombispielgerätes für ältere Kinder geplant.

***
Urheber: Stadt Geisenheim

Das könnte Sie interessieren ..

http://www.hessen-tageblatt.com/wp-content/uploads/2017/02/Hessen-Tageblatt-Presseportal-Geisenheim-.jpghttp://www.hessen-tageblatt.com/wp-content/uploads/2017/02/Hessen-Tageblatt-Presseportal-Geisenheim--120x120.jpgTeam Hessen-TageblattAktuellGeisenheim am RheinGesellschaftHessen-NewsKinder und JugendMagazine13.11.2017,Aktuell,Geisenheim am Rhein,Hessen,in Johannisberg und Stephanshausen,Informationsgespräche über städtische Jugendarbeit,Nachrichten,News,RheingauGeisenheim am Rhein - Die Stadtjugendpflege hatte im Spätsommer alle interessierten Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren aus Johannisberg und Stephanshausen zu einem Informationsgespräch bezüglich jugendspezifischer Angebote in den jeweiligen Stadtteilen eingeladen. Die Gespräche sollten zum einen dazu genutzt werden, die Jugendpflege mit ihren Angeboten...Andere bieten nur Nachrichten aus Hessen, wir bieten Heimat-News und Themen