Hessen – Der aktuelle Wetterbericht vom Sonntag dem 03.12.2017 für das Hessenland: Erst Schnee dann Regen, eine tolle Mischung

Hessen-Tageblatt - News vom Wetter -Hessen – Wetterbericht für unser Hessenland vom 03.12.2017: Heute aufkommender Schnee, Glätte, nachts nachlassend.

Vorhersage – heute:

Heute früh und im weiteren Tagesverlauf ist es bedeckt und von Nordwesten breitet sich Schneefall aus. Am Nachmittag geht der Schnee im Norden in tiefen Lagen zunehmend in Regen über. In Staulagen des Berglandes können bis zum Abend bis zu 10 cm Neuschnee fallen. Es muss schneebedingt verbreitet mit Glätte gerechnet werden. Die Höchstwerte liegen bei -1 bis 3 Grad und werden am Abend erreicht. Der Wind weht meist schwach aus Südwest.

In der Nacht zum Montag ist es meist stark bewölkt und es kommt zu weiteren dann zunehmend schauerartigen Niederschlägen. Diese fallen im Osten und Süden anfangs noch bis in tiefe Lagen als Schnee, allmählich steigt die Schneefallgrenze aber bis ins höhere Bergland. Die Temperatur steigt im Laufe der Nacht von Nordwesten zögerlich an. Sie liegt in den Frühstunden zwischen -1 Grad im Osthessischen Bergland und bei +3 Grad im Westen und Nordwesten. Vor allem anfangs der Nacht muss verbreitet mit Glätte durch Schnee oder überfrierende Nässe gerechnet werden.

Wetterlage im Hessenland:

Am heutigen Sonntag greift von Nordwesten eine Warmfront über. Dahinter fließt allmählich etwas mildere Luft ein.

GLÄTTE/SCHNEE/FROST:
In den Frühstunden tritt verbreitet leichter Frost zwischen -2 und -4, in höheren Lagen auch mäßiger Frost bis -6 Grad auf. In den Frühstunden setzt im Nordwesten leichter Schneefall ein. Dabei können im Tagesverlauf 1 bis 5 cm, im Stau des Berglandes 10 cm Neuschnee fallen. In den Abendstunden geht der Schnee im Nordwesten allmählich in Regen über. Es ist verbreitet mit Glätte durch Schnee und Schneematsch zu rechnen.

Vorhersage – morgen:

Am Montag ist es überwiegend stark bis dicht bewölkt und es kommt wiederholt zu Regen-, im Bergland teils auch zu Schneeschauern. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 3 und 6 Grad, im Bergland Werte zwischen 2 und 4 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig erst um West, später aus Nordwest und frischt über Mittag und Nachmittag vor allem im Bergland zeitweise stark böig auf.

In der Nacht zum Dienstag fallen bei weiterhin starker Bewölkung einzelne Regenschauer, die im Bergland auch als Schnee fallen. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 3 und 1 Grad, im Bergland tritt leichter Frost bis -1 Grad auf. Dabei kann es im Bergland zu Glätte durch leichten Schneefall oder Überfrieren kommen.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting