Hessen – Der Wetterbericht am Heiligabend für unser schönes Hessenland: Bedeckt, teils neblig-trüb, vereinzelt Sprühregen, im Bergland Windböen

Hessen-Tageblatt - News vom Wetter -Hessen – Der Wetterbericht am Heiligabend für unser schönes Hessenland: Bedeckt, teils neblig-trüb, vereinzelt Sprühregen, im Bergland Windböen.

Vorhersage – heute:

Heute Früh und tagsüber ist es stark bewölkt bis bedeckt oder neblig-trüb. Örtlich kann leichter Sprühregen auftreten. Die Temperatur erreicht 7 bis 11, in den Hochlagen 5 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Bergland in Böen zeitweise auch stark aus Südwest.

In der Nacht zum Montag ändert sich wenig. Aus meist dichter Bewölkung fällt nur hin und wieder etwas Sprühregen. Die Temperatur geht auf 7 bis 3, auf den Gipfeln der Mittelgebirge bis 1 Grad zurück.

Wetterlage:

Zwischen hohem Luftdruck über Südeuropa und tiefem Luftdruck über Nordeuropa strömt mit einer zunehmend westlichen Strömung feuchte und milde Meeresluft nach Hessen.

NEBEL:
Es hält sich vor allem in den Hochlagen der Mittelgebirge Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.

WIND:
Tagsüber sowie in der Nacht zum Montag treten im höheren Bergland WINDBÖEN bis 60 km/h (Bft 7) auf. In der zweiten Nachthälfte lässt der Wind dann vorübergehend etwas nach.

Vorhersage – morgen:

Am Montag (erster Weihnachtsfeiertag) ist es meist bedeckt. Nachmittags lässt sich die Sonne hier und da für kurze Zeit blicken. Es bleibt vielfach niederschlagsfrei, nur vereinzelt kann es vormittags noch leichten Sprühregen geben. Die Höchstwerte erreichen 6 bis 10, in den Hochlagen um 5 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest, später aus Süd.

In der Nacht zum Dienstag ist es oft wolkig und meist niederschlagsfrei. Die Temperatur sinkt auf 4 bis 0 Grad. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus Süd. In der zweiten Nachthälfte nimmt der Wind allgemein etwas zu und im höheren Bergland sind erste starke bis stürmische Böen zu erwarten.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting