Kaiserslautern – Ungewöhnlicher Polizeieinsatz: Fußgänger schlägt Delle in Pkw

RLP-24 - Kaiserslautern - Aktuell -Kaiserslautern (RLP) – Zu einem ungewöhnlichen Einsatz sind Beamte der Kaiserslauterer Polizei am Freitagmittag an den Stiftsplatz gerufen worden.

Dem Fahrer eines Pkw wurde beim Abbiegen von der Karl-Marx-Straße in die Bismarckstraße von einem Fußgänger mit der Hand eine erhebliche Delle in seinen Wagen geschlagen. Vor Ort stellte sich den – ob der massiven Delle im Blech – erstaunten Beamten der Sachverhalt so dar, dass der 73-jährige Autofahrer während des Abbiegevorganges mit seinem Pkw dem Bordstein, an welchem der Fußgänger die Straße überqueren wollte, bedrohlich nahe gekommen war.

Der 24-jährige Passant erschrak und schlug aus Reflex mit der Hand in Richtung der Seitenscheibe des Pkw, verfehlte diese jedoch und traf das Blech der C-Säule, was zum Erstaunen aller Beteiligten in einer fußballgroßen Delle und einem geschätzten Sachschaden von rund 2.000,- Euro am Fahrzeug resultierte. Den zur Fahrbahnüberquerung an dieser Stelle vorhandenen Fußgängerüberweg hatte der Passant leider übersehen…

***

Herausgebende Stelle: Polizeidirektion Kaiserslautern

Diese Pressemeldung auf www.polizei.rlp.de

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting