Neu-Ulm – Betrunkener verursacht Verkehrsunfall mit Verletzten

Deutschland-24.com - Neu-Ulm - Aktuell -NEU-ULM (BY) – Am Freitagabend befuhr ein 26-Jähriger Mann aus Senden die Memminger Straße von Senden her kommend in Fahrtrichtung Neu-Ulm.

Auf Höhe der Wegener Straße hätte der junge Mann an einer roten Ampel bis zum Stillstand abbremsen müssen. Er erkannte eine an dieser Ampel bereits wartende Fahrzeugführerin aus Neu-Ulm zu spät und fuhr auf deren Fahrzeug auf.

Sowohl der Unfallverursacher, als auch der Geschädigte des Verkehrsunfalls erlitten leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher erlitt eine Prellung im Oberkörperbereich und eine Verletzung an der Hand.

Die zweite Unfallbeteiligte klagte im Anschluss an das Unfallgeschehen über Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich. Durch die Wucht des Aufpralls entstand an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von über zehntausend Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass der Verursacher deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Aus diesem Grund musste bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt werden. Die Fahrerlaubnis wurde noch an Ort und Stelle entzogen.

Den Verursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, sowie fahrlässiger Körperverletzung.

***
(PI Neu-Ulm)

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting