Presseschau – Rheinische Post: Milliardärs-Witwe Babette Albrecht als Zeugin gegen Kunstberater Achenbach vorgeladen

Deutschland-24.com - Die Presseschau - Aktuell -Presseschau – Düsseldorf (NRW) – Zwei prominente Mitglieder des deutschen Geldadels hat das Landgericht Essen als Zeugen zum Prozess gegen den Kunstberater Helge Achenbach geladen. Es sind Babette Albrecht und Christian Boehringer. Das berichtet die „Rheinische Post“ (Mittwochausgabe) unter Verweis auf Justizkreise.

Babette Albrecht ist die Witwe des 2012 gestorbenen Aldi-Erben Berthold Albrecht, der nach Auffassung der Staatsanwaltschaft Essen von Achenbach um 22,5 Millionen Euro betrogen wurde. Babette Albrecht hatte im April die Ermittlungen gegen Achenbach mit einer Strafanzeige in Gang gebracht. Sie ist laut Informationen aus ihrem Umfeld bereit zu einer Zeugenaussage vor Gericht.

Christian Boehringer ist Vorsitzender des Gesellschafterausschusses des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim, ein weiterer großer Familienkonzern wie Aldi. Der Milliardär Boehringer hatte über Achenbach einen Kunstkauf von rund 1,2 Millionen Euro getätigt, bei dem er das Geld nach viel Streit um einen Betrugsverdacht zurückerhielt.

Weil Babette Albrecht von diesem Streit erfuhr, ließ sie dann auch die Käufe ihres Mannes prüfen und stellte die Strafanzeige.

OTS: Rheinische Post

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting