Rostock – Rostocker Hansafans raubten einen Mann den Fanschal

News-Welt24 - Mecklenburg-Vorpommern - Aktuell -Rostock (MV) – Am Sonntag gegen 02:00 Uhr war der 49-jährige Geschädigte auf dem Heimweg von der Haltestelle der S-Bahn Marienehe. Zuvor lernte er im Reisezug vier junge Männer kennen, die vom Fußballspiel des FC Hansa Rostock zurückkamen.

Die Täter im Alter von 17 bis 22 Jahren stiegen mit dem geschädigten Mann aus der S-Bahn aus, vermummten sich und griffen ihr Opfer von hinten an. Am Boden liegend traten und schlugen sie dann auf den Geschädigten ein. Hierbei raubten die Tatverdächtigen dem Rostocker Mann einen Schal des 1.FC Köln und flüchteten anschließend.

Die sofort eingesetzten Polizeibeamten des Polizeireviers Rostock Lichtenhagen konnten die flüchtigen Täter noch in der Nähe des Tatortes stellen. Die Rostocker Kriminalpolizei hat nun gegen die vier jungen Männer die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting