Rüsselsheim – Überfall auf Hotel in der Eisenstraße: Kriminelle sperren Nachtportier in Toilette und scheitern beim Abtransport eines Tresors

News-24.Today - Hessen-Tageblatt - Polizei - Aktuell -Rüsselsheim – Überfall auf Hotel: Den 21-jährigen Nachtportier eines Hotels in der Eisenstraße sperrten bislang unbekannte Kriminelle in der Nacht zum Freitag (13.01.) gegen 3.30 Uhr in einen Toilettenraum ein.

Der Hotelangestellte brachte gerade den Müll nach draußen, als er von einem Unbekannten von hinten ergriffen und bedroht wurde. Der Angreifer versetzte dem Mann einen Faustschlag und sperrte ihn anschließend in einer Toilette ein.

Die Kriminellen wuchteten währenddessen einen Tresor aus einem Büroraum ins Freie, ließen den Safe dort aber aus bislang nicht bekannten Gründen unversehrt zurück und suchten das Weite. Zudem fielen ihnen bei dem Überfall mehrere hundert Euro aus einer Kasse in die Hände.

Der Portier konnte zirka 20 Minuten nach der Tat von einem Mitarbeiter befreit werden. Er wurde leichtverletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen und geht derzeit von mindestens zwei Tätern aus.

Der Angreifer ist von kräftiger Statur und sprach akzentfreies Deutsch. Das betroffene Hotel geriet bereits im Mai 2016 schon einmal in gleichgelagerter Weise in das Visier von Kriminellen.

Hinweise werden erbeten an die Beamten des Kriminalkommissariats 10 in Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142/6960.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting