Unterfranken – Mehrere Firmeneinbrüche – Wenig Beute – Hoher Sachschaden

UNTERFRANKEN / SCHWEINFURT UND BERGRHEINFELD, LKR. SCHWEINFURT – Mehrere Einbrüche hat es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegeben. Ein Unbekannter ist jeweils gewaltsam in Firmenobjekte eingedrungen und hat es offensichtlich auf Bargeld abgesehen. Bei seiner Suche hatte er nur mäßigen Erfolg, insgesamt hat die Beute einen Wert von rund 250 Euro. Der Gesamtsachschaden schlägt dagegen mit geschätzten 14.500 Euro enorm zu Buche.

In der Zeit von 18:00 Uhr bis 08:30 Uhr hatte ein Unbekannter eine Nebentüre zu Büroräumen einer Firma in der Richtbergstraße in Bergrheinfeld aufgehebelt und im Inneren nach Diebesgut gesucht. Er verließ das Anwesen, ohne etwas mitgehen zu lassen, verursachte aber einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

An der gleichen Adresse wurde in einer Lagerhalle Sachschaden von ca. 1000 Euro hinterlassen, aber ebenfalls nichts entwendet.

Unmittelbar in der Nähe stieg der Täter noch in ein weiteres Firmengebäude ein und schlug bei einem Gebrauchsgegenstand im Wert von 20 Euro zu. Der angerichtete Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro steht dazu in keinem Verhältnis. Aufgrund der Nähe der Tatorte ist ein ähnlicher Tatzeitraum anzunehmen.

Enormer Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro wurde ebenfalls in der Richtbergstraße angerichtet. Der Täter hebelte hier Eingangs- und Bürotüren, sowie mehrere Metalltüren eines Umweltservicebetriebes auf und durchsuchte die dortigen Räume. Einzige Beute sind etwa 60 Euro Bargeld aus einer Kaffeekasse. Die mögliche Tatzeit erstreckt sich hier auf 19:00 Uhr bis 05:45 Uhr.

Im Tatzeitraum von 17:30 Uhr bis 05:50 Uhr stieg der Täter in Räume einer Firma in der Schweinfurter Straße in Bergrheinfeld ein und brach wiederum mehrere Türen auf. Mit Bargeld und einem technischen Werkzeug im Wert von ca. 170 Euro verschwand er wieder. Die Schadenshöhe beträgt in diesem Fall ca. 1200 Euro.

Auch in Schweinfurt im Schleifweg war ein Einbrecher aktiv. Zwischen 18:00 Uhr und 06:30 Uhr hatte er die Türe einer Lagerhalle aufgebrochen und sich auf Beutesuche gemacht. Ob hier Gegenstände entwendet wurden, steht noch nicht fest. Der Sachschaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt.

Vieles spricht dafür, dass es einen Zusammenhang zwischen den aufgeführten Fällen gibt. Die Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Schweinfurt. Der Sachbearbeiter hofft nun auch auf Zeugen, die in den relevanten Zeiten verdächtige Beobachtungen gemacht haben:

Wer hat in der Zeit von Dienstagabend, ca. 17:00 Uhr, bis Mittwochmittag, ca. 12:00 Uhr, eine Person bemerkt, die sich auffällig verhielt?
Wer hat ein Fahrzeug wahrgenommen, das mit den oben aufgeführten Taten in Zusammenhang stehen könnte?
Wer kann sonst Hinweise geben, die bei der Aufklärung der Fälle von Bedeutung sein könnten?

Mitteilungen werden unter Tel. 09721/202-0 entgegen genommen.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting