Unterfranken – Wohnungseinbrüche im Raum Würzburg – Bargeld und Schmuck im Visier der Täter

WÜRZBURG STADT UND LANDKREIS – Am vergangenen Wochenende haben Einbrecher drei mal zugeschlagen und aus Wohnungen Bargeld und Schmuck erbeutet. Weiterhin richteten sie Sachschaden in Höhe von einigen hundert Euro an. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen.

Im Stadtteil Zellerau in der Elstergasse war am Sonntag in der Zeit von 14:15 Uhr bis 19:45 Uhr ein Einbrecher über den Balkon in die Wohnung einer Geschädigten gelangt. Der Täter hatte die Balkontüre aufgehebelt und rund 100 Euro Bargeld und Schmuck entwendet. An der Türe entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Am selben Tag nutzen Unbekannte in Rimpar zwischen 16:00 Uhr und 18:15 Uhr die Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Niederhoferstraße zu einem Einbruch. Als die Geschädigten zurück kamen, stellten sie fest, dass die Scheibe eines Fensters zu Bruch gegangen war. Vermutlich hatten Täter beim Versuch, das Fenster aufzuhebeln dieses zerstört und waren dann ohne Beute geflüchtet. Die Reparaturkosten für das zerbrochene Fenster werden sich auf ca. 200 Euro belaufen.

In der Nacht von Samstag, 16:00 Uhr, bis Sonntag, 09:30 Uhr erbeutete ein Dieb in einem Mehrfamilienhaus in der Ochsenfurter Straße in Randersacker Bargeld. Hier gelangte der Täter über ein Vordach auf den Balkon einer Wohnung und brach dort die Balkontüre auf. Im Haus ließ er rund 3000 Euro mitgehen und richtete Sachschaden von einigen hundert Euro an, bevor er unerkannt das Weite suchte.

Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und hofft nun auch auf Zeugenhinweise. Wer zur Tatzeit etwas Verdächtiges beobachtet hat oder Angaben zu den Einbrüchen machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting