Wiesbaden – Dr. Oliver Franz gratuliert iba zum Erhalt des Hessischen Landespreises

Wiesbaden – „Die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern des Vereins iba und den Beschäftigten der ELW ist hervorragend, deshalb freue ich mich sehr, dass der Verein als eines von drei privatwirtschaftlichen Unternehmen den diesjährigen Hessischen Landespreis für die beispielhafte Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen bekommt und gratuliere von Herzen“, sagt Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz.

Die Mitarbeiter des Vereins „individuelles betriebliches arbeiten“ (iba) unterstützen die ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) in zwei Bereichen. Zum einen gibt es einen Kooperationsvertrag im Zusammenhang mit der „Sauberen Nummer – 319222“, über die Bürgerinnen und Bürger wilde Müllablagerungen melden können. Hier erledigen die iba-Mitarbeiter bestimmte Aufträge zur Beseitigung von Abfällen, die sie von den ELW erhalten – schnell und gewissenhaft.

Zum anderen gibt es seit 2014 eine sehr gute Zusammenarbeit in Bereich der Straßenreinigung im Historischen Fünfeck. Die iba-Mitarbeiter befreien die Fußgängerzone und die Straßen rundherum von 13.30 bis 21 Uhr von groben Verunreinigungen und kümmern sich um volle und überfüllte Papierkörbe. Das erleichtert den Kollegen der Straßenreinigung, die am nächsten Tag morgens gegen 6 Uhr mit der Reinigung beginnen, die Arbeit und sorgt in den Nachmittags- und Abendstunden für einen sauberen Eindruck der Innenstadt.

Darüber hinaus reinigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der iba seit einigen Jahren im Auftrag des Grünflächenamtes zahlreiche Spielplätze in der Stadt. „Das iba-Team leistet mit seinem gewissenhaften Einsatz einen wertvollen Beitrag für die Sauberkeit in unserer Stadt“, sagt Franz. „Den Preis verstehe ich neben der Anerkennung der Verdienste des Vereins für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen auch als einen wichtigen Beitrag für die weitere Entwicklung der Landeshauptstadt Wiesbaden als Modellregion im Bereich Inklusion.“

Der Hessische Landespreis 2014 für die beispielhafte Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen wird dem Verein iba am Mittwoch, 19. November, im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung in Fulda verliehen.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner: Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting