Erneut ein Regengebiet durch: Wetterbericht für Hessen vom 19.11.2015

Hessen-Deutsches - Das Hessenwetter -Aktuell -Hessen – Unser aktuelles Hessenwetter am Donnerstag: Verbreitet starke bis stürmische Böen. Am Nachmittag im Norden Windabnahme. Ab dem Abend im Süden Dauerregen möglich. Nachts im Süden stark böig.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag ist es bedeckt und es kommt vor allem in Nordhessen zu Schauern, im Süden zeitweise zu Regen. Zum Mittag zieht erneut ein Regengebiet auf, teils regnet es länger andauernd. Dabei können sich auch größere Niederschlagsmengen ergeben. Die Temperatur erreicht 12 bis 16, im höheren Bergland 7 bis 11 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch mit starken bis stürmischen Böen, in Gipfellagen auch mit Sturmböen aus Südwest. Bis zum Abend flaut der Wind insbesondere in Nordhessen ab. In Mittel- und Südhessen bleibt es allerdings weiterhin stark böig bis stürmisch.

In der Nacht zum Freitag fällt verbreitet teils kräftiger Regen, der von Norden her in Schauer übergeht. Bis zum Morgen klingen die Niederschläge von Norden her allmählich ab. Lediglich in Südhessen halten die Regenfälle weiter an. Die Temperatur sinkt auf 9 bis 3 Grad. Der Südwestwind weht mäßig bis frisch, in Süd- und Mittelhessen zunächst mit starken bis stürmischen Böen. In der zweiten Nachthälfte lässt aber auch dort der Wind deutlich nach.

Wetterlage:

Ein Sturmtief zieht von der nördlichen Nordsee zum Baltikum, wobei mit einer kräftigen westlichen Strömung weiterhin milde Meeresluft herangeführt wird. Im Tagesverlauf sorgt ein kleinräumiges Tief, das über die Mitte Deutschlands ostwärts hinwegzieht, für unbeständiges und weiterhin teils stürmisches Wetter.

WIND:
Heute Vormittag treten verbreitet STARKE (bis 60 km/h, Bft 7), im Bergland auch STÜRMISCHE BÖEN (um 70 km/h, Bft 8) aus Südwest auf. In den Gipfellagen sind SCHWERE STURMBÖEN um 90 km/h (Bft 10) nicht ausgeschlossen. Bis zum Abend lässt der Wind insbesondere in Nordhessen weiter nach. In Süd- und Mittelhessen muss jedoch weiter mit STRAKEN BÖEN um 55 km/h (Bft 7), in höheren Lagen des Odenwalds auch mit STÜRMISCHEN BÖEN um 70 km/h (Bft 8) gerechnet werden. In Gipfellagen des Odenwalds sind auch einzelne STURMBÖEN um 80 km/h (Bft 9) nicht ausgeschlossen.
In der Nacht zum Freitag bleibt die Windsituation zunächst noch unverändert, bevor in der zweiten Nachthälfte der Wind allmählich nachlässt. Dann sind lediglich in den Gipfellagen noch STARKE bis STÜRMISCHE BÖEN (50-75 km/h, Bft 7-8) möglich.

DAUERREGEN:
Am Abend kommt in Südhessen kräftiger, teils länger anhaltender Regen (DAUERREGEN) auf. Bis zum Freitagabend können innerhalb von 24 Stunden im Weststau des Odenwaldes Regenmengen um 40 mm fallen.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag ist es stark bewölkt oder bedeckt und es fällt kräftiger, teils länger anhaltender Regen. In den Weststaulagen des Odenwaldes können dabei auch größere Regenmengen fallen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 9 und 12 Grad, im Bergland um 6 Grad. Der Wind weht mäßig aus Südwest bis West mit starken Böen im Bergland.

In der Nacht zum Samstag regnet es zeit- und gebietsweise, wobei im höheren Bergland die Niederschläge in Schneeregen oder Schnee übergehen können. Dabei kann es im Bergland zu Straßenglätte kommen. Die Temperatur sinkt auf Werte um 3 Grad, im Bergland auf 2 bis -1 Grad.

© DWD

 

Kommentare sind geschlossen.