Mainz / Wiesbaden – Einsturzgefahr? Schiersteiner Brücke in beiden Richtungen voll gesperrt – Erhebliche Verkehrsstörungen zu erwarten

News-Welt24 - Mainz - Aktuell -Mainz / Wiesbaden – Ein am 10.02.2015 gegen 22:00 Uhr festgestellter Schaden am Brückenbauwerk der Schiersteiner Brücke, machte eine sofortige Sperrung der Brücke aus Sicherheitsgründen zwingend erforderlich.

Das Bauwerk musste aus Richtung Wiesbaden und aus Richtung Mainz für Fahrzeuge und Fußgänger gesperrt werden. Die Dauer der Sperrung kann derzeit noch nicht benannt werden.

Es muss mit erheblichen Verkehrsstörungen im Großraum Mainz und Wiesbaden gerechnet werden. Auf Mainzer Seite erfolgt die Sperrung der A 643 in Richtung Wiesbaden ab dem Autobahndreieck Mainz. Die Anschlussstelle Mainz-Gonsenheim ist in Richtung Wiesbaden gesperrt. Am Mombacher Kreisel ist die Auffahrt zur Brücke in Richtung Bingen und in Richtung Wiesbaden ebenfalls gesperrt.

Diese Sperrung betrifft auch den Fußgängerverkehr.

Verkehrsteilnehmern wird empfohlen den betroffenen Bereich zu meiden. Eine Verkehrsführung ist derzeit nur über die A 60 / Weisenauer Brücke zum Mainspitzdreieck möglich. Von dort über die A 60 weiter in Richtung Darmstadt oder über A 671 zur A 66 Richtung Wiesbaden oder Frankfurt.

Dem Fernverkehr wird empfohlen über die A 61 in Richtung Süden oder Norden auszuweichen.

Weitere Auskünfte zum Vorfall werden im Laufe des Tages durch die zuständigen Straßenverkehrsbehörden erfolgen.

***

Herausgebende Stelle: Polizeipräsidium Mainz

Diese Pressemeldung auf www.polizei.rlp.de

 

Kommentare sind geschlossen.