Bereich Neubrandenburg – Unwetter verursachte diverse Schäden, umgefallene Bäume blockierten zeitweise Bundes – und Landstraßen

(Meldung einzelner Schadensereignisse von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr)

Deutschland-24.com - Neubrandenburg - Aktuell -Neubrandenburg (MV) – Nach vorangegangener Unwetterwarnung „Unwetter vor Orkanböen“ hat es im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg viele Notrufe gegeben. In der Zeit von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr kam es zu mehreren Verkehrsunfällen, Bäume wurden entwurzelt oder brachen um.

Der Schwerpunkt der Einsätze lag im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Ab 22:00 Uhr konnte in der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums ein deutlicher Rückgang der Notrufe festgestellt werden. Personenschäden in den Landkreisen wurden nicht verzeichnet. Im Zusammenwirken, der Einsatzleitstelle der Polizei mit den Integrierten Leitstellen der Landkreise, wurden die Freiwilligen Feuerwehren zur Beseitigung der umgestürzten Bäume eingesetzt.

Gegen 17:45 Uhr viel in Rechlin, am Parkplatz hinter der Sparkasse, ein Baum auf zwei parkende PKW. Der Sachschaden wird mit 3.300 Euro angegeben.

Zwischen Röbel und der Ortschaft Priborn auf der Landstraße 241 sowie auf der B 198 bei Dambeck lagen Bäume auf der Fahrbahn, die von der Feuerwehr beseitigt wurden.

Um 19:30 Uhr wurde ein umgestürzter Baum, auf der Kreisstraße 1, zwischen Louisenfeld und Sophienhof gemeldet. Es gab keine Schäden oder Verletzte.Die Feuerwehr aus Grabowhöfe war im Einsatz.

Ein weiterer Baum lag auf der B 108 bei Moltzow auf der Fahrbahn. Die Freiwillige Feuerwehr Klocksin entfernte den Baum, bei kurzzeitiger Vollsperrung der B 108.

Gegen 20:50 Uhr fuhr ein 51-jähriger PKW Fahrer in die Leitplanke auf der B 198, zwischen den Ortschaften Carpin und Neustrelitz, Höhe Oberzinow. Ursache war, dass ein Baum auf die Straße viel und die Fahrerin dem Hindernis ausweichen wollte. Der Sachschaden wird mit 500 Euro angegeben.

Auf der B 96, Umgehungsstraße Neustrelitz, stürzten gegen 21:15 Uhr mehrere Bäume auf die Fahrbahn und behinderten den fließenden Straßenverkehr. Die Feuerwehr Neustrelitz war im Einsatz. Auf der B 96 , Abfahrt Godendorf konnte gegen 20:05 Uhr durch Bürgerunterstützung ein Baum zersägt werden. Danach war die B 96 für den Verkehr frei.

Eine aus Stralsund kommende Fahrzeugführerin befuhr gegen 20:50 Uhr die B 96, aus Richtung Neubrandenburg kommend in Richtung Neustrelitz. Plötzlich fiel ein Nadelbaum auf die Fahrbahn und traf den PKW. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der Schaden am Fahrzeug wird mit 1.500 Euro angegeben.

Auf ein geparktes Auto viel ein Straßenbaum in Anklam, in der Leipziger Alle Nr. 18. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg

 

Kommentare sind geschlossen.