Hessen – Wettervorhersage zum Abend vom 10.02.2018

Hessen-Tageblatt - News vom Wetter -Hessen – Wettervorhersage am Abend: Teils noch Frost, örtlich Glätte. In der Nacht zu Sonntag erste Windböen, im Bergland Sturmböen, von Westen Schneefall.

Vorhersage – heute:

Heute Nachmittag ist es meist stark bewölkt bis bedeckt. Dabei schneit es zeit- und gebietsweise geringfügig. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 3 und 5 Grad im Flachland und -2 Grad in höchsten Lagen des Berglandes. Der Wind weht schwach aus Südwest bis West.

In der Nacht zum Sonntag ist es wechselnd bewölkt und weitgehend niederschlagsfrei. Gebietsweise gibt es größere Wolkenlücken. Bis zum Morgen verdichtet sich die Bewölkung, und im Westen kommt Schneefall auf.

Die Temperatur sinkt im Flachland auf 0 bis -2 Grad, im Bergland bis auf -5 Grad. Örtlich muss mit Glätte durch leichten Schneefall gerechnet werden.

Der Süd- bis Südwestwind weht zunehmend mäßig bis frisch, dabei kommt es ausgangs der Nacht zu starken bis stürmischen, im höheren Bergland zu Sturmböen. Dabei sind in den Bergen Schneeverwehungen nicht ganz auszuschließen.

Wetterlage in Hessen:

Zunächst bestimmt wolkenreiche und kühle Luft das Wetter in Hessen. Im Laufe der Nacht erfasst ein Tiefausläufer den Bereich von Westen her und zieht im Vormittagsverlauf nach Osten ab.

FROST:
Heute in den Hochlagen der Mittelgebirge leichter DAUERFROST um -2 Grad. In der Nacht zum Sonntag tritt verbreitet leichter FROST im Flachland zwischen 0 und -2 Grad, im Bergland bis -5 Grad auf.

SCHNEE/GLÄTTE:
Von Westen her kommt im Laufe der zweiten Nachthälfte auf Sonntag leichter bis mäßiger SCHNEEfall auf, der im Vormittagsverlauf ostwärts abzieht. Dabei muss mit GLÄTTE gerechnet werden. Bis Sonntagmittag werden 1 bis 3 cm Neuschnee erwartet, in Staulagen 5 bis 10 cm.

WIND/SCHNEEVERWEHUNG:
Ausgangs der Nacht zum Sonntag frischt der Süd- bis Südwestwind zu starken bis STÜRMISCHEN BÖEN bis 60 km/h (Bft 7), in exponierten Lagen bis 70 km/h (Bft 8) auf. Im Bergland sind auch vereinzelt STURMBÖEN bis 80 km/h (Bft 9) wahrscheinlich. Dabei sind im höheren Bergland SCHNEEVERWEHUNGEN nicht ganz ausgeschlossen. Sonntagnachmittag schwächt sich der Wind wieder etwas ab.

Vorhersage – morgen:

Am Sonntag ist es stark bewölkt bis bedeckt. Schneefälle ziehen im Vormittagsverlauf nach Osten ab. Im weiteren Tagesverlauf treten bei dann wechselnder Bewölkung einzelne Schauer auf. Dabei fällt der Niederschlag im Bergland als Schnee und geht in tiefen Lagen zum Teil in Regen oder Schneeregen über.

Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 3 und 6 Grad, im Bergland bei Werten um 1 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch und dreht im Tagesverlauf von Südwest auf West. Dabei können am Vormittag starke bis stürmische Böen, im Bergland vereinzelt auch Sturmböen auftreten.

In der Nacht zum Montag ist es wolkig bis stark bewölkt, und es treten Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer auf. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 0 und -2 Grad, im Bergland bis auf -5 Grad. Der Südwestwind weht schwach bis mäßig, in Schauernähe in Böen auch stark.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.