Kassel – Nord (Holland): Feuer zerstört zwei Motorroller und beschädigt Hauswand: Ermittlungen wegen Brandstiftung; Zeugen gesucht

feuer-zerstoert-zwei-motorroller-und-beschaedigt-hauswand-ermittlungen-we

Das Foto zeigt die Überreste der abgebrannten Motorroller. – Foto: Polizei

Kassel – In der Nacht von Freitag auf Samstag waren Polizei und Feuerwehr bei einem Brand in der Grebensteiner Straße eingesetzt. Am Brandort trafen die Einsatzkräfte auf zwei im Vollbrand stehende Motorroller. Da diese unmittelbar vor einem dortigen Mehrfamilienhaus standen, nahmen auch die Fassade und mehrere Fenster Schaden. D

ieser beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Euro. Der dabei aufsteigende Rauch drang in die Wohnungen. Ein dort wohnendes Ehepaar war zuerst auf den Brand aufmerksam geworden und hatte die übrigen Bewohner geweckt. Die Anwohner brachten sich anschließend in Sicherheit.

Da die Brandursachenforschung ergab, dass die beiden unter einer Plane abgestellten Motorroller wahrscheinlich vorsätzlich in Brand gesteckt worden sind, bitten die für Brandermittlungen zuständigen Beamten des K 11 der Kasseler Kripo um Zeugenhinweise.

Wie die Ermittler berichten, bemerkte eine Anwohnerin gegen 2:45 Uhr als Erste den aufsteigenden Rauch. Sie weckte ihren Ehemann und informierte die Eigentümer der auf dem Gehweg vor dem Haus abgestellten Motorroller. Ein erster Löschversuch scheiterte. Erst die daraufhin alarmierte Feuerwehr bekämpfte den Brand erfolgreich.

Die beiden Kleinkrafträder waren bis auf ein Metallgerippe niedergebrannt, an der Hausfassade war bis in das 3. Obergeschoss Brandschaden entstanden. Mehrere über dem Brandherd liegende Fenster waren geplatzt, die Rollläden vollständig abgebrannt.

Da die Motorroller bereits einige Zeit unbenutzt und abgemeldet vor dem Haus standen, ist ein technischer Defekt als Brandursache unwahrscheinlich. Die Ermittler des Kommissariats 11 gehen eher davon aus, dass die Fahrzeuge vorsätzlich in Brand gesetzt wurden.

Hinweise auf die Brandstifter liegen den Kripoermittlern bislang nicht vor. Daher bitten sie mögliche Zeugen, sich unter 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel

 

Kommentare sind geschlossen.