Rheinland-Pfalz – Unglück im Orkan – Dreyer/Lewentz: Tod zweier LBM-Mitarbeiter macht uns tief betroffen

RLP-24 - Aus der Staatskanzlei - Aktuell -Rheinland-Pfalz / Mainz / Montabaur – Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Innenminister Roger Lewentz haben sich schockiert über den Tod zweier Mitarbeiter der Straßenmeisterei Bad Ems gezeigt.

Die beiden 21 und 23 Jahre jungen Männer sind in ihrem Dienstfahrzeug im Gelbachtal im Westerwaldkreis von einem Baum getroffen und tödlich verletzt worden. „Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gehört jetzt den Angehörigen der beiden Landesbediensteten“, teilten Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Minister Lewentz mit.

„Dieses Unglück macht uns sehr betroffen“, so die Ministerpräsidentin.

Minister Lewentz betonte: „Es ist tragisch, dass die Mitarbeiter während ihres Dienstes ums Leben gekommen sind. Ich spreche den Verwandten und allen Kolleginnen und Kollegen des Landesbetriebs Mobilität mein tief empfundenes Beileid aus.“

In ganz Rheinland-Pfalz ist es während des Orkans am Dienstag zu Schäden gekommen. So fiel beispielsweise in weiten Teilen von Kaiserslautern und in den Mittelgebirgen der Strom aus. Auf den Autobahnen 61 und 63 bei Alzey wurden für Lastwagen und Fahrzeuge mit Anhängern Tempolimits verhängt.

Die Autobahn 63 musste wegen eines umgestürzten Lkw zeitweise gesperrt werden. „Wir danken allen Helferinnen und Helfern für ihr großes Engagement bei der Schadensbewältigung und ihrem Einsatz während des Unwetters“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Innenminister Roger Lewentz.

***
Text: Staatskanzlei RLP

 

Kommentare sind geschlossen.