Stadt Hanau – 48 offene Stellen sollen wiederbesetzt werden – Stadt sucht mit Karriereportal nach neuen Kräften

Hessen-Tageblatt - Presseportal - Hanau -Stadt Hanau – „Auch in 2019 wächst unsere Stadt stetig weiter. Es ist deshalb richtig und wichtig, die Wieder- und Neubesetzung freiwerdender Stellen durch externe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fortzuführen.

Nur dann lassen sich die sowohl qualitativ als auch quantitativ steigenden Anforderungen bewältigen,“ erläutert Oberbürgermeister Claus Kaminsky die neue Offensive der Stadt, sich personaltechnisch für die Zukunft zu rüsten. Dabei sei es sehr erfreulich und hilfreich, so ergänzt er, dass sich die Stadt Hanau als attraktive Arbeitgeberin in der Region positionieren konnte. „Die im März 2018 ausgeschriebenen 41 Stellen konnten alle besetzt werden.“

Der Haupt- und Finanzausschuss hat jetzt die externe Neubesetzung von weiteren 48 Stellen in der Stadtverwaltung sowie in den Eigenbetrieben Hanau Infrastruktur Service, Hanau Immobilien- und Baumanagement und Hanau Kindertagesbetreuung freigegeben. „Wichtig ist dabei, dass es sich hier um keine Ausweitung des Stellenplans handelt“, betont Martin Bieberle als der für Personal zuständige Fachbereichsleiter. Vielmehr habe sich gezeigt, dass die sogenannte Fluktuationsreserve innerhalb des Rathauses ausgereizt sei. Vakante Stellen seien nicht mehr durch interne Ausschreibungen zu besetzen. „Die Wieder- und Neubesetzungen aufgrund wachsender Bedarfe in verschiedenen Bereichen müssen vorläufig auf dem Niveau des Stellenplans durch Einsparungen an anderer Stelle gedeckt werden.“ Dieser Kurs werde sich mit Blick auf die angestrebte Kreisfreiheit zwar nicht halten lassen. Die in diesem Zusammenhang verbundenen zusätzlichen Stellen würden allerdings erst mit dem Stellenplan 2020 angemeldet.

Die Notwendigkeit der externen Besetzung wird schließlich auch durch eine interne Erhebung der Altersstruktur innerhalb der Verwaltung unterstrichen. Denn die statistische Auswertung weist einen aktuellen Durchschnitt von etwa 47 Jahren aus. „Das bedeutet, dass in den nächsten 15 Jahren fast die Hälfte der heutigen Beschäftigten ausscheiden, 28 Prozent davon in den nächsten zehn Jahren,“ sieht Bieberle eine wichtige Aufgabe darin, mit einer angemessenen und vorausschauenden Personalplanung dafür zu sorgen, die Leistungsfähigkeit der Verwaltung auch künftig zu erhalten.

Bewährt hat sich im vergangenen Jahr bei der gezielten Suche nach qualifiziertem Personal das neue Karriereportal der Stadt Hanau. Mit dem eigens dafür gestalteten Internetauftritt ist es nach den Worten von Bieberle gelungen, einerseits die Stadtverwaltung als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Bewerber schnell auf vakante Stellen aufmerksam zu machen. „Die gute Resonanz auf unsere Stellenangebote ging auch auf die zeitgemäße Art der Ausschreibung zurück.“ Die Bedeutung des Portals bei der künftigen Mitarbeitersuche werde deshalb zunehmen.

Unter www.karriere.hanau.de finden interessierte Bewerberinnen und Bewerber neben den aktuellen Ausschreibungen und Details zu den einzelnen Stellen auch viele Informationen rund um das Verfahren sowie zu den Vorteilen, die es mit sich bringt, in und für Hanau zu arbeiten.

„Unsere Wahrnehmung bei der Bürgerschaft und unser Gesamtbild nach außen wird maßgeblich durch die Beschäftigten geprägt. Engagiertes und qualifiziertes Personal ist daher die Grundlage für ein positives Image,“ hofft der OB auf eine erfolgreiche Mitarbeitersuche.

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau