Teilweise Nebel und Frost im Süden und Osten am Morgen: Wetterbericht für ganz Deutschland vom 05.11.2015

Landesnews - Wetterbericht für Deutschland - Aktuell -Deutschland – Unser Wetterbericht am Donnerstag für das ganze Land: Heute gebietsweise etwas Regen und meist sehr mild.

Vorhersage – heute:

Heute früh muss im Süden und Osten mit örtlichem Nebel und Frost gerechnet werden, sonst fällt aus dichten Wolken ab und zu etwas Regen. Heute tagsüber bleibt es im Norden und Nordwesten stark bewölkt und ab und zu fällt etwas Regen. Ansonsten scheint nach zum Teil zögernder Auflösung von Nebel oder Hochnebel die Sonne von einem teils leicht bewölkten Himmel.

Gebietsweise, wie z.B. in den Donauniederungen oder im Nordosten, bleibt es ganztägig trüb. Dort wird es nicht wärmer als 6 bis 9 Grad, sonst steigt die Temperatur auf 10 bis 16 Grad, im Westen und Südwesten örtlich bis 18 Grad. Der Wind weht schwach, Richtung Nordsee teils mäßig aus vorwiegend südlichen Richtungen.

In der Nacht zum Freitag fällt im Norden und Nordwesten aus starker Bewölkung zeitweise etwas Regen. Ansonsten ist es teils gering bewölkt oder klar und es kann sich wieder Nebel und Hochnebel bilden. Die Luft kühlt auf 13 bis 6, im Südosten auf 5 bis 1 Grad ab. In einigen Alpentälern kann es leichten Frost geben.

Wetterlage:

Mit einer südlichen bis südwestlichen Strömung wird sehr milde Luft nach Deutschland geführt. Schwache Tiefausläufer gestalten dabei den Wetterablauf im Norden und Westen wechselhaft, während in den anderen Gebieten Hochdruckeinfluss überwiegt.

Ausgangs der Nacht muss gebietsweise mit teils dichtem Nebel gerechnet werden. Im Nordosten und im Süden ist lokal leichter Frost in Bodennähe möglich.

Sonst werden keine warnwürdigen Wetterereignisse erwartet.

Heute tagsüber sind nach Auflösung der Nebelfelder keine Wetterwarnungen mehr erforderlich.

In der Nacht zum Freitag regnet es in der Nordhälfte verbreitet, nach Süden hin bildet sich örtlich Nebel und vereinzelt gibt es leichten Frost, besonders am Erdboden. Im höheren Bergland sind einzelne stärkere Böen der Stärke 7 bis 8 aus Südwest möglich.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag ist es im Norden und Westen wolkig bis stark bewölkt, wobei im Norden und Nordosten zeitweise etwas Regen fallen kann. Sonst scheint teilweise die Sonne, teils bleibt es längere Zeit oder sogar ganztägig trüb durch Nebel oder Hochnebel. Die höchste Tagestemperatur liegt bei rund 7 Grad im Dauernebel und zwischen 12 und 17 Grad bei Sonne. Es weht schwacher, im Nordwesten mäßiger, an der Nordsee teils frischer Süd- bis Südwestwind. In den Gipfellagen der Mittelgebirge kommt es zu einzelnen starken bis stürmischen Böen aus Südwest.

In der Nacht zum Samstag regnet es insbesondere in der Nordhälfte zeitweise aus dichter Bewölkung. Nach Süden zu breiten sich gebietsweise wieder Nebel und Hochnebel aus, teils bleibt es aber auch gering bewölkt oder klar. Es kühlt sich auf 14 Grad im Westen und Nordwesten und bis zu 3 Grad im äußersten Süden und Südosten ab. In den Gipfellagen der Mittelgebirge muss mit einzelnen starken bis stürmischen Böen aus Südwest gerechnet werden.

© DWD

 

Kommentare sind geschlossen.