Wiesbaden – Zur 41. Rheingauer Weinwoche mit ESWE Verkehr

News-24.Today - Hessen-Tageblatt - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Zur Rheingauer Weinwoche 2016 in Wiesbaden, vom 12. bis 21. August, ist es besonders attraktiv, mit den Bussen von ESWE Verkehr zu fahren. Anlässlich der Weinwoche bietet ESWE Verkehr wieder das „WeinfestTicket“ an. Und dieses besondere Angebot erfolgt im Jahr 2016 bereits zum zehnten Mal.

ESWE Verkehr präsentiert sich wie im Vorjahr doppelt auf dem Weinfest: Zum einen bietet ESWE Verkehr in Zusammenarbeit mit dem Hörfunksender Rockland Radio ein vielfältiges Livemusik- und Infoprogramm auf der Bühne an der Rathaus-Südseite an. Zum anderen steht ein Infostand an der Rathaus-Ostseite mit jeder Menge Wissenswertem für die Besucher des Weinfestes bereit, vor allem natürlich wertvollen Tipps rund ums Busfahren in Wiesbaden und der Umgebung.

Auch in diesem Jahr bietet ESWE Verkehr das spezielle „WeinfestTicket“ an: Für 4,40 Euro (Kinder zahlen 2,70 Euro) bringt ESWE Verkehr die Fahrgäste von Wiesbaden oder Mainz aus zum Weinfest und auch wieder nach Hause. Das Ticket kann in allen Vorverkaufsstellen, an allen Fahrscheinautomaten, im Infostand von ESWE Verkehr auf der Rheingauer Weinwoche sowie bei den Busfahrerinnen und Busfahrern der ESWE Verkehr erworben werden. Das Ticket berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt mit dem Nahverkehr im gesamten Tarifgebiet 6500 (Wiesbaden, Mainz und Umland) am selben Betriebstag, also bis etwa 4 Uhr am nächsten Morgen bzw. bis zum Ende der letzten Nightliner-Fahrt.

„Der Fahrausweis ist jeweils bei der Hin- und Rückfahrt in einem der Entwerter-Geräte in den Bussen der ESWE Verkehr abzustempeln, denn nur so ist es auch für die Hin- und Rückfahrt gültig“, weist Jörg Gerhard, Geschäftsführer der ESWE Verkehr, auf die korrekte Nutzung des Tickets hin.

Mit dem Kauf des „WeinfestTickets“ ist für die Fahrgäste auch in 2016 das bewährte Traditionsgeschenk verbunden. „Jedem Nutzer des WeinfestTickets überreichen wir am Infostand der ESWE Verkehr einen Gutschein für ein Gratis-Glas Sekt oder Wein, welches bei 20 verschiedenen Weingütern eingelöst werden kann“, freut sich Jörg Gerhard über die Fortsetzung der Tradition. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Weingütern erfährt in diesem Jahr zwei Besonderheiten. „Zum zehnten Mal in Folge bietet ESWE Verkehr das WeinfestTicket für die Zeit der Weinwoche an“, schaut Jörg Gerhard auf ein Angebot zurück, welches in den zurückliegenden Jahren eine beachtliche Entwicklung genommen hat. „Seit Einführung des WeinfestTickets im Jahr 2006 konnten wir den Verkauf des Tickets von anfänglich 7.000 auf rund 28.000 Tickets im Jahr 2015 steigern“, sieht Jörg Gerhard eine positive Entwicklung der letzten zehn Jahre.

Zehn Tage Weinfest und zehn Jahre Weinfest-Ticket! Dies war eine Grundlage, sich eine Neuerung für das Jahr 2016 zu überlegen. Während in den vergangenen Jahren die Partner-Weingüter ausschließlich auf dem Dern‘schen Gelände zu finden waren, sind die diesjährigen Weingüter, die die Wein- und Sektgutscheine einlösen, auf dem gesamten Festgelände verteilt. „Ich bin davon überzeugt, dass ESWE Verkehr somit ein noch attraktiveres Angebot für die Weinfesttage anbieten kann“, ist Jörg Gerhard schon heute von der neuen Konzeption begeistert.

„Die Resonanz der Fahrgäste und Weinfestbesucher war in den zurückliegenden Jahren so beachtlich, dass wir uns freuen, das Angebot des WeinfestTickets weiter fortzuführen“, zieht Holger Elze, Fachbereichsleiter Rechnungswesen und Vertrieb, ein positives Resümee zum WeinfestTicket der letzten zehn Jahre. Und auch für die Besucher des Weinfestes aus dem Rheingau-Taunus-Kreis gibt es wieder ein vergleichbares Angebot. „Allen Käufern eines Einzelfahrausweises der Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft (RTV) aus den Tarifzonen 62, 63, 64 und 6570 (Walluf), erhalten ebenfalls einen Gutschein für einen Wein oder Sekt.

„Wir hoffen, dass auch die Festbesucher aus dem Rheingau und den Städten und Gemeinden aus dem Untertaunus mit den Bussen der RTV zur Weinwoche fahren und auch dieses Jahr unser Angebot, zu einem Glas Wein oder Sekt, das sich an Nutzer von Einzelfahrscheinen richtet, nutzen“, erwartet RTV-Geschäftsführer Roland Buitkamp.

„Mit dem Kauf des WeinfestTickets spart man nicht nur bares Geld, man erspart sich auch den Parkplatz-Suchstress und das alkoholbedingte Führerscheinrisiko – und obendrein erspart man unserer Umwelt die klimaschädliche CO2-Belastung durch den Pkw-Verkehr“, sieht Jörg Gerhard nur Vorteile, an den zehn Tagen des Weinfestes den ÖPNV zu nutzen.

Neben dem bekannten Abend- und Nachtbusverkehr werden zusätzliche Nightliner-Fahrten der ESWE Verkehr am Samstag- und Sonntagmorgen, jeweils um circa 1.15 Uhr angeboten, um die hoffentlich zahlreichen Besucher wieder sicher nach Hause zu fahren.

Weitere Informationen sowie das Musikprogramm gibt es in der Broschüre zur Rheingauer Weinwoche unter www.eswe-verkehr.de, im Kundenservice unter der Rufnummer 0611 45022450 oder bei einer persönlichen Beratung während der Weinwoche an dem Info-Stand auf der Ostseite des Rathauses.

+++


Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.