Am längsten zeigt sich die Sonne südlich des Mains: Wetterbericht für Hessen vom 11.08.2016

News-24.Today - Hessen-Tageblatt - Das Wetter -Hessen – Der Wetterbericht am Donnerstag: Anfangs heiter, von Westen zunehmend wolkig, abends im Westen Regen.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag lösen sich einzelne Nebelfelder rasch auf. Sonst ist es erst heiter bis wolkig, bevor sich die Bewölkung im Tagesverlauf von Westen her verdichtet. Am längsten zeigt sich die Sonne dabei südlich des Mains. Bis zum Abend bleibt es meist noch trocken, im Nordwesten kann abends erster Regen fallen. Bei einem mäßigen Wind aus südwestlichen Richtungen erreicht die Temperatur Werte zwischen 17 und 20 Grad, in den Hochlagen um 15 Grad.

In der Nacht zum Freitag fällt dann in allen Landesteilen aus dichter Bewölkung Regen. Die Temperatur geht auf 13 bis 9 Grad zurück. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus südwestlichen Richtungen.

Wetterlage:

Mit einer nordwestlichen Strömung gelangt zunächst noch Meeresluft polaren Ursprungs nach Hessen. Ab Donnerstagnachmittag greift dann der Ausläufer eines Tiefs über der Nordsee mit wärmeren Luftmassen auf den Nordwesten über.

Bis Freitagvormittag werden keine warnrelevanten Wettererscheinungen erwartet.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag ist es zunächst stark bewölkt und vielerorts fällt noch Regen. Im Tagesverlauf lässt der Regen von Westen her nach und die Bewölkung kann dort allmählich auflockern. Die Temperatur steigt auf 19 Grad im Bergland und auf bis zu 24 Grad am Main. Der Wind weht mäßig aus Südwest.

In der Nacht zum Samstag lockert die Bewölkung weiter auf und es bleibt trocken. Die Temperatur sinkt auf 14 bis 11 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis Südwest.

© DWD

 

Kommentare sind geschlossen.