Bad Nauheim – Waffe an den Kopf gehalten: Gehörigen Schreck eingejagt

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-Bad Nauheim – An der Haustür eines Mehrfamilienhauses in der Ritterstraße klingelte es am Samstagabend, gegen 23. 35 Uhr. Vor der Tür standen zwei Männer, die unvermittelt dem öffnenden Hausbewohner eine Waffe an den Kopf hielten.

Es kam zu einem Gerangel, bei welchem weitere Hausbewohner zu Hilfe eilten. Die beiden fremden Männer konnten so schließlich in die Flucht getrieben werden. Dabei verloren sie auch die Waffe, bei der es sich glücklicherweise um keine echte Waffe handelte.

Auch eine Mütze mit Postemblem blieb zurück. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, ermittelt wegen Bedrohung und bittet um Hinweise auf die beiden Männer, deren Grund und Ziel völlig unklar sind.

Sie werden als etwa 1.75 bis 1.80m groß, dunkel gekleidet und mit vermutlich südländischem Erscheinungsbild beschrieben. Der Täter, der die Postmütze trug, hatte sein Gesicht maskiert und eine braune Jacke an. Sein Komplize trug einen dunklen Kapuzenpullover und hatte die Kapuze ins Gesicht gezogen.

Die Hausbewohner blieben bis auf einige Schrammen unverletzt.

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg

 

Kommentare sind geschlossen.