Stadt Hanau – Fußballspielen für behinderte Menschen: Hallenmasters-Erlöse an Lebenshilfe und Edi-Petry-Stiftung übergeben

Hallenmasters-Erlöse an Lebenshilfe und Edi-Petry-Stiftung übergeben
Hallenmasters-Erlöse an Lebenshilfe und Edi-Petry-Stiftung übergeben – Foto: Stadt Hanau

Stadt Hanau – „Fußball spielen für behinderte Menschen“ lautet das Motto des Hallenmasters Hanau, das der Kreisfußballausschuss seit nunmehr achtzehn Jahren regelmäßig ausrichtet. Auch in diesem Jahr kam beim Benefiz-Turnier der 16 besten Mannschaften des Kreises Mitte Januar in der August-Schärttner-Halle wieder eine beachtliche Summe aus Erlösen und Spenden zustande. Die Summe von insgesamt 5250 Euro übergab Organisator Walter Heßler im Beisein von Schirmherr Claus Kaminsky, Sponsoren und Mitgliedern der Schiedsrichtervereinigung im Rathaus an Hartmut Stollewerk und Doris Peter von der Hanauer Lebenshilfe sowie, die Vertreter der Edi-Petry-Stiftung.

„Insgesamt 732 Zuschauer haben in diesem Jahr das Hallenmasters besucht“, berichtete der ehemalige Kreisfußballwart Heßler, der das Benefizturnier einst ins Leben rief und seither mit viel Engagement betreut. Wie in jedem Jahr, seien alle Mannschaft mit viel Fairness und Spielfreude dabei gewesen und hätten fleißig für den guten Zweck gespendet. „Insgesamt haben wir durch die Ausrichtung des Hallenmasters in den vergangenen 18 Jahren mehr als 58.000 Euro an Spendengeldern generieren können“, fasste Heßler zusammen.

„Das ist eine tolle Leistung, auf die Sie stolz sein können“, sagte Oberbürgermeister Kaminsky. Er dankte allen Unterstützern, die das Turnier ermöglichen für die gute Arbeit. „Es ist eine großartige Sportveranstaltung für alle Beteiligten und zugleich dient sie dem guten Zweck. Mehr kann man nicht wollen!“, so der OB. Heßler sei das Herz und die Seele der Veranstaltung. „Ich hoffe, dass wir noch lange auf Ihren ehrenamtlichen Einsatz zählen können“, fuhr der OB fort. Heßler versprach dem Benefiz-Turnier noch eine Weile treu zu bleiben und „zumindest die 20 voll zu machen.“

Der Organisator dankte den Hauptsponsoren von der Firma Opel Brass, der Sparkasse Hanau und den Stadtwerken Hanau für ihre finanzielle Unterstützung sowie dem Karstadt Sport für seine Sachspenden. Ohne die Sponsoren sowie dem ehrenamtlichen Einsatz unserer vielen Helfer, wäre das alles nicht möglich“, betonte Heßler.

Hartmut Stollewerk und Doris Peter vom Verein Lebenshilfe Hanau, nahm den Scheck über 4200 Euro aus dem Erlös des Hallenmasters sowie eine Spende von 250 Euro von der Schiedsrichtervereinigung Hanau entgegen. Sie bedankten sich für die langjährige Unterstützung des Vereins durch den Kreisfußballausschuss, die bis ins Jahr 2002 zurückreicht. Auch die Vertreterinnen und Vertreter der Edi-Petry-Stiftung – Walter Loll, Anneliese Kemmerer und Karlheinz Röhrig – freuten sich über die Spende von 800 Euro an die Stiftung.

„Dies ist hervorragend investiertes Geld, denn es wird genau da eingesetzt, wo es hilfsbedürftige Menschen in Großauheim am meisten benötigen!“, sagte Kaminsky, der auch als Vorsitzender der Edi-Petry-Stiftung fungiert.

—–


Text: Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau