Berlin – Hinweis zum Neubau BAB A 100 16. Bauabschnitt – AD Neukölln bis AS Am Treptower Park

Verkehrseinschränkungen im Bahnverkehr: Vollsperrung auf der Strecke der S-Bahn 45, 46 und 47 sowie auf der Fernbahnstrecke zwischen Neukölln und Baumschulenweg vom 02.04.2015 bis 09.04.2015

Deutschland-24.com - Berlin - Aktuell -Berlin – Die Bauleistungen zur Verlängerung der A 100 im 16. Bauabschnitt gehen planmäßig weiter. Als Voraussetzung für den Bau der geplanten Autobahntrasse ist im Bereich der bestehenden Gleisanlagen zwischen Neukölln und Baumschulenweg der Neubau von zwei Eisenbahnbrücken erforderlich. Die S-Bahnstrecken der S45, S46 und S47 kreuzen in diesem Bereich den geplanten 16. Bauabschnitt.

Im Juni 2014 wurden auf dem Streckenabschnitt zwischen den Bahnhöfen Berlin-Neukölln und Köllnische Heide insgesamt 6 Hilfsbrücken eingebaut, unter denen die Widerlager der späteren, endgültigen Bahnbrücken hergestellt wurden. Seit November 2014 erfolgt die Vormontage der beiden über 60 m langen Stahlbrücken unmittelbar neben der S-Bahnstrecke. Planmäßig werden die Hilfsbrücken über die Osterfeiertage 2015 ausgebaut und im unmittelbaren Anschluss die neuen Bahnbrücken eingeschoben bzw. eingefahren. Zeitgleich werden die ebenfalls erforderlichen Gleisbau- und Kabelarbeiten durchgeführt.

Dazu wird die S-Bahnstrecke der Linien S45, S46 und S47 zwischen den Bahnhöfen Baumschulenweg und Neukölln sowie die Fernbahnstrecke 6045 zwischen Neukölln und Baumschulenweg in der Zeit vom 02.04.2015 (22:00 Uhr) bis 09.04.2015 (04:00 Uhr) durchgehend gesperrt.

In diesem Zeitraum ist der S-Bahnverkehr zwischen den S-Bahnhöfen Neukölln und Baumschulenweg einschließlich des Bahnhofs Köllnische Heide vollständig eingestellt.

Für die Streckensperrung wurde durch die S-Bahn Berlin ein Ersatzfahrplan organisiert (siehe Faltblatt der S-Bahn Berlin als Anlage). Zur Anbindung des Bahnhofs Köllnische Heide wurde folgender Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet:
S-Bf. Plänterwald Dammweg/Sonnenallee (Halt für S-Bf. Köllnische Heide) Sonnenallee.

Im Verlauf der Vollsperrung der Gleisanlagen werden die vorhandenen 6 Hilfsbrücken einschließlich der Gleisanlagen und Stromschienen ausgebaut. Der bis zu 7 m hohe Damm der Bahnanlagen wird als Voraussetzung zur Montage der neuen Stahlbogenbrücken abgetragen. Ein noch vorhandener alter Zufahrtstunnel durch den Bahndamm wird ebenfalls abgebrochen. Für die anspruchsvollen und komplexen Montagearbeiten müssen Baulogistikflächen eingerichtet und befestigt werden, damit das Einfahren der neuen Brückenüberbauten mittels Schwerlasttrailern, sogenannten „SPMT‘s“ ausgeführt werden kann.

In zwei nacheinander ablaufenden Montageprozessen wird jeweils eine der beiden fertiggestellten Stahlbrücken, die ein Gewicht von ca. 600 t bzw. 800 t haben, auf den „SPMT‘s“ positioniert und anschließend von der derzeitigen Baustellenposition in die vorbestimmte, endgültige Bauwerkslage transportiert (siehe auch die Visualisierungen der fertiggestellten Brückenbauwerke als Anlage). Nachdem die Komplettierung durch Lager, Übergangskonstruktionen und Ausstattungselemente abgeschlossen ist, erfolgt der Neubau der zurückgebauten Gleisanlagen einschließlich der Stromversorgung für die beiden S-Bahngleise und der Rückverlegung aller streckenbegleitenden Kabelanlagen.

Ab 09.04.2015, 04:00 Uhr soll der S-Bahnverkehr wieder gemäß Fahrplan über die neuen Brückenbauwerke erfolgen.

Für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit bitten wir um Verständnis.

Wir weisen darauf hin, dass eine Begehung der Baustelle durch Vertreter der Presse u. a. aus Sicherheitsgründen nicht möglich ist. Die Baustelle ist jedoch von der Neuköllnischen Allee und vom anliegenden Parkplatz des Neukölln Carree sehr gut einsehbar. Dort bietet sich die Möglichkeit, sich ein Bild vom Baugeschehen zu verschaffen. Die Arbeiten am 16. Bauabschnitt der A 100 lassen sich zudem über vier Webcams im Internet verfolgen.

***

Text: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt – Berlin

 

Kommentare sind geschlossen.