Boppard am Rhein – Event: BoppART – TAIKO

18022015tabo

Event: BoppART – TAIKO  – Foto: Freigegeben – Hallemanagement – Stadthalle Boppard

Boppard am Rhein – Ein Percussion-Abend mit dem Bopparder Projekt DAIKO und dem Jazz Duo von Prof. Günter Sommer mit anschließender Dokumentationsilmvorführung über Prof. Sommer „Als Mensch ein Solist“ am 07. März 18 Uhr in der Stadthalle.

Veranstaltet vom Förderverein der Helene-Pagés-Schule und der Musikschule Honecker wird dem Konzertbesucher ein fast vierstündiges Programm rund um das Thema „Percussion“ geboten.

Den Auftakt macht dabei des Bopparder TAIKO-Projekt „BoppART-DAIKO“, das in verschiedenen Formationen den Weg des klassischen TAIKO (japanisches Trommeln) repräsentiert. Dabei kommt besonder der soziale Ursprung dieser Kunst zum Tragen, da hier Jugendliche und Erwachsene, Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen unter dem Oberbegriff der Gemeinsamkeit in der Lage sind, spektakuläre Ergebnisse zu erzielen. Dies ist bei keiner westlichen Musizierweise so erreichbar und in der Struktur des Phänomens und seiner Erarbeitungsweise begründet.

Es schließt sich eine exklusives Highlight der Jazz-Szene an: Prof. Günter „Baby“ Sommer mit seiner Frau Katharina Sommer im Duo! Sicher erinnern sich noch viele an den Auftritt des Duos vom Oktober 2013 in der Stadthalle und nicht zuletzt deren klangliche Gestaltung der Ausstellungeröffnung von Aloys Rumps Retrospektive im Mittelrhein-Museum in Koblenz.

Hier wird auf höchstem kammermusikalischen Niveau Jazz zelebriert, Improvisation als Lebensvorgang und erzählte Geschichte erlebbar, unbändige Energie freigesetzt, die den Zuhörer immer auf der gemeinsamen Reise begleitet, ihn nie außen vor lässt. Eine Kommunikation, die unter die Haut geht.

Günter „Baby“ Sommer (Schlagzeug und Percussion) und Katharina Sommer (Flöte/ Schalmai) spielen ihr Duo-Programm an diesem Abend unter einem besonderen Aspekt, denn im Anschluss an ihr Konzert wird noch der Dokumentarfilm „Als Mensch ein Solist“, der über Günter Sommer in einem Zeitraum von fünf Jahren gedreht wurde, gezeigt.

Das Live-Erlebnis in Verbindung mit dem Film bringt eine besonders intensive Möglichkeit, einen Künstler kennenzulernen und zu erleben, das Ergebnis „Konzert“ in zahlreichen Facetten seiner Werdung und Entstehung besser zu verstehen.

Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück, der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück sowie der Stadt Boppard.
Weitere Infos auch unter Tel. 06742/1233, Walter Honecker.

Karten: 10 € zzgl. VVK Gebühr
Tickets/Infos unter www.boppard-stadthalle.de,
eMail: tourist@boppard.de, Tel: 06742-3888
Touristinformation Boppard/Markplatz

***
Text: Ulli Piel
Hallemanagement
Stadthalle Boppard

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.