Coburg – Kripo fasst Bäckerei-Räuber

Deutschland-24.com - Coburg - Aktuell -COBURG (BY) – Nur wenige Tage nach einem Raubüberfall auf eine Bäckereifiliale in der Innenstadt, gelang dem Fachkommissariat der Kripo Coburg in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft der Durchbruch. Sie konnten den mutmaßlichen Täter innerhalb kurzer Zeit ermitteln und hinter Gitter bringen. Der 32-Jährige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Der Mann betrat am 25. November 2014, gegen 11 Uhr, das Bäckereigeschäft in der Steingasse und packte die zu dieser Zeit allein anwesende Angestellte am Hals und würgte sie. Nachdem die Frau ihm die geforderten Einnahmen aus der Kasse ausgehändigt hatte, flüchtete der Unbekannte aus dem Laden. Eine sofortige Fahndung mit zahlreichen Einsatzkräften verlief zunächst ohne Ergebnis. Auch die Bevölkerung wurde um Mithilfe bei der Suche nach dem Unbekannten gebeten.

Intensive Ermittlungen führten zur Festnahme

Mit Hochdruck arbeiteten die Spezialisten der Coburger Kripo an der Aufklärung des Überfalls und nicht einmal eine Woche später klickten bei einem 32-Jährigen die Handschellen. Die Beamten waren über einen Diebstahl, den der gebürtige Duisburger am Tag nach dem Überfall in einer Wohnung begangen hatte, auf ihn aufmerksam geworden. Zudem war der Mann Passanten aufgefallen, als er vor dem Raub in der Nähe der Bäckerei auf einem Steinpfosten gesessen war.
Am Morgen des 1. Dezember überraschten die Polizisten den 32-Jährigen in der Wohnung seiner Freundin in der Innenstadt und nahmen ihn fest. Ihr Verdacht gegen den Wohnsitzlosen bestätigte auch die Zuordnung von Kleidungsstücken, die der Mann, nach Angaben der Bäckereiangestellten sowie der Zeugen, am Tattag getragen hatte.

Haftbefehl erlassen

Am Dienstag erfolgte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg die Vorführung des dringend Tatverdächtigen wegen Räuberischer Erpressung beim Ermittlungsrichter. Dieser erließ Haftbefehl und Beamte lieferten den 32-Jährigen anschließend in eine Justizvollzugsanstalt ein.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.