EGGOLSHEIM – Fünf Verletzte und 10.000 Euro Sachschaden nach Verkehrsunfall

EGGOLSHEIM, LKR. FORCHHEIM – Fünf leicht bis mittelschwer verletzte Autoinsassen und etwa 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Samstagnachmittag nahe Eggolsheim.

Eine 76-jährige Renaultfahrerin fuhr von der „Jägersburg“ kommend in Richtung Rettern. An der Abzweigung Rettern/Weilersbach übersah sie einen von links kommenden 44-jährigen VW-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Die 76-Jährige hatte noch zwei weitere, der 44-Jährige noch einen weiteren Mitfahrer an Bord.

Alle Personen erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen. Zur Versorgung waren drei Rettungswagenbesatzungen und ein Notarzt vor Ort. Die Verletzten wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Durch den Zusammenstoß wurden die beide Fahrzeuge stark beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Ein Abschleppdienst barg die Autos.

Zur Verkehrssicherung und Unterstützung waren die Feuerwehren aus Rettern und Bammersdorf mit etwa 15 Einsatzkräften vor Ort. Der Bereitschaftsdienst des Kreisbauhofes Neuses wurde zur Fahrbahnreinigung und – freigabe hinzugezogen. Die Kreisstraßen zwischen Weilersbach und Rettern sowie zwischen Bammersdorf und Rettern waren für etwa zwei Stunden bis gegen 18.15 Uhr komplett gesperrt.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.