Eltville am Rhein – Tage der Industriekultur Rhein-Main – Eltville ist mit thematischem Rundgang und Burgsonntag dabei!

Hessen-Tageblatt - Presseportal - Eltville -Eltville am Rhein – Vom 5. bis 13. August 2017 finden in der gesamten Region wieder die Tage der Industriekultur Rhein-Main statt, eine Veranstaltungsreihe der Kulturregion Frankfurt RheinMain. Dieses Mal lautet das Fokusthema „Material“.

In diesem Rahmen bietet die Tourist-Information Eltville am Freitag, 11. August eine Stadtführung zum Thema „Das Eltviller Rheinufer als Materialumschlagplatz“ an. Die heutige Eltviller Rheinpromenade lädt zum Verweilen, Flanieren und Wein verkosten ein. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde sie als betriebsamer Umschlagplatz vielfältiger Handelswaren und zur Beförderung der Kurgäste genutzt. Voraussetzung zum wirtschaftlichen Aufschwung war die im Jahre 1856 eröffnete Landebrücke nebst Agenturgebäude und Verladekran.

Auch der Konflikt zur Verhinderung der Rheinuferstraße und deren erfolgreiche Rettung sind Thema der kurzweiligen Stadtführung. Treffpunkt ist um 17 Uhr in der Tourist-Information (Kurfürstliche Burg Eltville, Burgstraße 1). Die Veranstaltung dauert ungefähr 1,5 Stunden und kostet 8 Euro pro Person (inklusive einem Glas Sekt). Eine Anmeldung in der Tourist-Information Eltville ist erforderlich (Telefon 06123 90980; touristik@eltville.de).

Am Sonntag, 13. August, findet in der Kurfürstlichen Burg Eltville ein Burgsonntag mit Angeboten für die ganze Familie statt.

Der Burg-Verein Eltville erinnert an das Leben und Wirken Gutenbergs. Zwischen 14 und 17 Uhr wird an der Historischen Florentiner Druckpresse in der Gutenberg-Ausstellung gedruckt. Der Verein zeigt und erklärt anschaulich die alte Drucktechnik.

Im Unteren Zwinger führt das Galli Theater um 15 Uhr „Dornröschen“ auf, ein Märchen für die ganze Familie. Der Eintritt für Kinder kostet 6 Euro, Erwachsene zahlen 8 Euro.

Um 16 Uhr dürfen Interessierte den Eltviller Gästeführer Olaf Fuchs auf einem Rundgang durch Außengelände und Burggebäude begleiten. Der Rundgang vermittelt kurzweilig Wissenswertes zu Historie und Architektur der Burg der Mainzer Kurfürsten, unterlegt mit spannenden und unterhaltsamen Anekdoten aus fast 700 Jahren Burggeschichte. Die Teilnahmegebühr inklusive Burgturmeintritt beträgt 6 Euro. Die Führung dauert eine Stunde, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Tickets sind im Burgladen erhältlich.

Der Burgturm vom dunklen Verlies bis hinauf zur Wehrplattform mit der fantastischen Aussicht über Rhein und Weinberge ist am Burgsonntag von 10.30 bis 17 Uhr geöffnet (ermäßigter Eintritt 2 Euro). Der Burgladen der Tourist-Information bietet zu den gleichen Zeiten kleine, feine Geschenkideen. Auch ein prickelndes Glas Sekt können die Gäste unter der schattenspendenden Platane im Burghof genießen. Beim Spaziergang durch die Burganlage erwartet die Besucher natürlich auch noch eine duftende Rosenblüte.

Der nächste und letzte Burgsonntag 2017 findet übrigens am 10. September statt. Für weitere Informationen steht das Team der Tourist-Information gerne zur Verfügung: Tourist-Information Eltville am Rhein, Telefon 06123 9098-0, touristik@eltville.de, www.eltville.de. Das komplette Programm „Tage der Industriekultur Rhein-Main 2017“ ist ebenfalls in der Tourist-Information Eltville erhältlich.

***

Urheber: Der Magistrat der Stadt Eltville am Rhein

 

Kommentare sind geschlossen.