Frankfurt am Main – Bunte Mülltonnen für mehr Sauberkeit

Klassen der Merianschule bemalen Tonnen für den Friedberger Platz

Muelltonnen-Malaktion_2_copyright_Stadt_Frankfurt
Schüler der Merianschule zeigen ihre bemalten Mülltonnen – Foto: Stadt Frankfurt am Main

Frankfurt am Main – (pia) Nach dem Freitagsmarkt soll der Friedberger Platz künftig sauberer aussehen. Viele Abfälle werden seitens der Marktbesucher bislang nicht in die Abfallgefäße geworfen, sondern achtlos fallen gelassen. Dies soll durch die Mülltonnen-Malaktion dreier Klassen der Merianschule jetzt anders werden. Am Freitag, 20. November, wurden die insgesamt 20 neue Müllgefäße auf dem Friedberger Platz aufgestellt. Sie unterscheiden sich als „Hingucker“ deutlich von allen Abfallgefäßen in der Stadt.

Im Vorfeld waren Schüler der Merianschule in Zusammenarbeit mit Claudia Gabriel von der Stabsstelle Sauberes Frankfurt, einigen Lehrerinnen und mit Unterstützung durch die Entsorgungsspezialisten der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES), der FFR sowie der Managementgesellschaft für Hafen und Markt (HFM) aktiv und haben 20 Mülltonnen kreativ bemalt.

Die Motive für die Mülltonnen sind gemeinsam entwickelt worden und sollen die Marktbesucher in attraktiver Weise auf die Selbstverständlichkeit hinweisen, dass Abfälle dort einzuwerfen sind. „Eine wunderbare Idee, die motivierten Kinder in so eine Aktion einzubinden, denn von unseren Kindern können wir Erwachsene noch viel lernen – gerade bei Abfall- und Recyclingfragen“, sagte Stadtrat Markus Frank zu der Aktion. Die FES hatte die Tonnen und Farben im Vorfeld der Aktion bereit gestellt und den Kindern einen Unternehmensbesuch ermöglicht. Die FFR sorgte für die Aufstellung der Tonnen und wird dies ab sofort jeden Marktfreitag wiederholen.

„Ich danke allen Kindern und den Organisatoren sehr für diese Aktion und wünsche mir, dass die schönen Mülltonnen seitens der Marktbesucher auch rege genutzt werden“, sagte Stadtrat Markus Frank abschließend.