Frankfurt am Main – frankfurt.de beantwortet alle wichtigen Fragen zum Thema Corona

Hessische-Nachrichten - Stadt Frankfurt am Main - Aktuell -Frankfurt am Main – (ffm) Die Bekämpfung des Coronavirus erfordert viele Maßnahmen und Verordnungen, die das Privat- und Berufsleben vieler Menschen teilweise erheblich beeinflussen. Zwar haben sich während des mehrmonatigen Kampfes gegen die Pandemie Verhaltens-, Abstands- und Hygieneregeln bewährt und im öffentlichen Leben manifestiert. Dennoch haben Bürger immer wieder spezifische Fragen, etwa zur Betreuungssituation ihrer Kinder oder der Vorbereitung von Ferienreisen, die sich nicht deutschlandweit einheitlich beantworten lassen.

Um trotz der Vielzahl an Vorschriften und im Internet kursierenden Auslegungen dem Informationsbedürfnis der Bürgerinnen und Bürger gerecht zu werden, hat die Stadt Frankfurt auf ihrer Website http://www.frankfurt.de eine umfassende und thematisch gegliederte Sammlung an Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) zum Umgang mit der Coronapandemie veröffentlicht.

Ob Gastronomen, Auszubildende, oder Studierende: Je nach Lebenssituation sind mitunter unterschiedliche Vorsichtsmaßnahmen erforderlich, um einer Verbreitung des Coronavirus vorzubeugen. Hierzu sollen die in leicht verständlicher Sprache gehaltenen Infotexte den Lesern einen raschen Überblick über die wichtigsten Themen ermöglichen.

Das vorhandene Kompendium wird fortlaufend aktualisiert und thematisch ergänzt. Zu finden ist die FAQ-Sammlung unter https://frankfurt.de/service-und-rathaus/verwaltung/aemter-und-institutionen/hauptamt-und-stadtmarketing/buergerbuero-und-ehrenamt/coronavirus–fragen-und-antworten .

Ergänzend zur Themenvielfalt der FAQ-Sammlung hält das Gesundheitsamt Frankfurt auch weiterhin die medizinisch relevanten Informationen rund um das Thema Coronavirus auf der Seite „Coronavirus SARS-CoV-2 – Informationen des Gesundheitsamtes Frankfurt“ bereit. Diese sind unter https://frankfurt.de/service-und-rathaus/verwaltung/aemter-und-institutionen/gesundheitsamt/informationen-zum-neuartigen-coronavirus-sars-cov-2 abrufbar.