Frankfurt am Main – ‚Vielfalt im Erdgeschoss‘ – Beim Stadtsalon die Belebung des Bahnhofsviertels diskutieren

Unser Hessenland - Stadtnachrichten Frankfurt am Main -Frankfurt am Main – (kus) Die Erdgeschosszone als Schnittstelle zwischen privatem und öffentlichem Raum steht für die Vielfalt und Attraktivität eines Quartiers. Wer steckt dahinter und wo bewegt sich noch etwas im Bahnhofsviertel?

Stadtplanungsamt, Stadtumbau Hessen und Städtebauförderung laden am Donnerstag, 10. November, ab 19 Uhr im „Klein und Main“, Moselstraße 10, zu einem „Stadtsalon“ ein, um diese Fragen zu diskutieren.

Alle Interessierten sind aufgefordert, sich mit ihren Ideen einzubringen, Gedanken weiter zu entwickeln, Akteure zu Wort kommen lassen. Häppchen und Getränke stehen bereit. Weitere Salons sollen folgen.

Informationen dazu findet man auf http://www.stadtsalon.de .

 

Kommentare sind geschlossen.