Geisenheim am Rhein – Zuwendung für neues Kassensystem im Rheingau Bad

Hessische-Nachrichten -Geisenheim-am-Rhein- Aktuell -Geisenheim am Rhein – Im Rahmen des Sonder-Investitionsprogramms „Sportland Hessen – Sanierung, Modernisierung, Erweiterung “ wurde der Hochschulstadt Geisenheim auf ihren Antrag im März 2017 eine Landeszuwendung in Höhe von 24.500 EUR zur Erneuerung des Kassen- und Zutrittssystems im Rheingau-Bad gewährt. Die bereits getätigte Investition in das neue Kassensystem beläuft sich auf 53.007,18 EUR.

Der Termin zur Übergabe des Zuwendungsbescheids fand am 12.09.2018 Vorort im Rheingau-Bad statt. Anwesend waren Staatssekretär Koch, Bürgermeister Aßmann, der Vorsitzende des Sportkreises Rheingau-Taunus Herr Schmidt, zahlreiche politische Vertreter/innen der Hochschulstadt Geisenheim, Bedienstete des Rheingau-Bades, die Betriebsleitung der Stadtwerke Geisenheim, Vertreter des DLRG und des Rheingauer Schwimmclubs sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Sobald der Verwendungsnachweis der Maßnahme dem Regierungspräsidium vorliegt, kann der Betrag an die Hochschulstadt Geisenheim ausgezahlt werden.

Herr Koch und Herr Aßmann wiesen beide in ihren Reden nochmals auf die Wichtigkeit des Rheingau-Bades als einziges Hallenbad im gesamten Rheingau hin und appellierten dafür, alles Möglich für den Erhalt des Bades zu unternehmen.

Neben dem Förderantrag für das Kassen- und Zutrittssystem wurden inzwischen beim Land Hessen und auch beim Bund weitere Förderanträge für die Sanierung des Bades eingereicht.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung, gab es spontan die Möglichkeit, die sich derzeit noch im Umbau befindliche Sauna zu besichtigen. Einige der Teilnehmer/innen nahmen dieses Angebot gerne in Anspruch. Die Sauna soll im Oktober eröffnen.

***
Stadt Geisenheim

 

Kommentare sind geschlossen.