Kassel – CDU-Fraktion: Videoüberwachung schafft Sicherheit – Ewiggestrige Grüne ignorieren Aufklärungserfolge

Neues-Hessen-Tageblatt - Nachrichten aus der Stadt Kassel -Kassel – Da insbesondere die Grünen seit jeher ein gespanntes Verhältnis zum Thema Sicherheit haben und mehr als einmal ihre Ideologie über die Bedürfnisse der Menschen stellen, ist es nicht verwunderlich, dass der Grüne Dr. Jürgens reflexhaft allergisch auf Forderungen der Kasseler CDU-Fraktion nach einem Ausbau der Videoüberwachung reagiert.

„Offenbar hat Dr. Jürgens sich die Kriminalitätsstatistik sehr selektiv angesehen, denn in einigen Bereichen gibt es durchaus signifikante Anstiege der Fallzahlen“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Norbert Wett. So stieg unter anderem laut offizieller Statistik in der Stadt Kassel sogar gegen den Trend in Nordhessen die Zahl der Diebstähle an. Es gibt jedoch, trotz der kreativen Auslegung der Kriminalitätsstatistik für die Stadt Kassel durch Dr. Jürgens, auch die erfreuliche Nachricht, dass die Aufklärungsquote recht hoch ist.

An dieser Stelle sei die hervorragende Arbeit der Polizei noch einmal besonders lobend zu erwähnen. Spätestens seit den Vorkommnissen an Sylvester, in deren Nachgang mit Hilfe der Videoüberwachung zahlreiche Täter identifiziert werden konnten, ist klar, dass die Videoüberwachung ein äußerst sinnvolles Instrument der Kriminalitätsbekämpfung im Bereich Aufklärung und Prävention ist, so Dr. Wett.

——————————————————–


Text: CDU-Fraktion Kassel
Rathaus
34112 Kassel

 

Kommentare sind geschlossen.