Lahnstein – Keine Körperverletzung: KO-Tropfen waren nicht im Spiel

RLP-24 - Lahnstein - Aktuell -Lahnstein – Bereits an Weiberfastnacht wurde der Polizei Lahnstein eine Körperverletzung angezeigt. Ein junger Mann vermutete, dass man seiner 19 jährigen Freundin auf einer Karnevalsparty im „Maximilians Brauwiesen“ in Lahnstein KO-Tropfen in ein Mischgetränk geschüttet hätte.

Wie die Ermittlungen der Polizei Lahnstein ergaben, bestätigte sich der Verdacht nicht. Die 19 Jährige hatte offensichtlich ausgiebig Karneval gefeiert und zu tief ins Glas geschaut.

***
Text: Polizei Lahnstein