Mainz – CityFlitzer kommen nach Mainz – Carsharing-Angebot wird deutlich ausgebaut

News-Welt-RLP-24 - Mainz - Aktuell -Mainz – Gemeinsam mit der Mainzer Verkehrsdezernentin Katrin Eder und Michael Meier (Mainzer Verkehrsgesellschaft) präsentierte Udo Mielke, Gründer und Geschäftsführer von book-n-drive, am gestrigen Montag die neuen CityFlitzer.

Im Oktober 2013 startete book-n-drive sein CityFlitzer Angebot mit zunächst 30 Fahrzeugen in Frankfurt. Die Resonanz auf das neue Angebot war überwältigend. Um die gestiegene Nachfrage zu bedienen hat book-n-drive jetzt sein CityFlitzer Angebot um zusätzliche 210 Fahrzeuge erweitert.

Als neues Modell wurde der VW up! gewählt. Die neuen CityFlitzer sind mit Navigationssystem, Klimaanlage und Einpark-Assistent ausgestattet. Unverändert bleibt der Preis von einem Euro je Stunde. In der Kilometerpauschale von 25 Cent sind die Kosten für Benzin bereits enthalten.

Mit der Erweiterung sind ab sofort auch Einweg-Fahrten zwischen ausgewählten Poolstationen in Frankfurt, Darmstadt, Mainz, Wiesbaden und am Flughafen Frankfurt möglich. Damit erfüllt book-n-drive einen oft genannten Kundenwunsch.

„Das Zentrum und die Neustadt von Mainz sind bereits jetzt gut versorgt. Spannend wird es in Zukunft, auch weiter entfernt vom Zentrum oder auch im Umland Carsharing-Standorte neu anzubieten. Aktuell verfolgen wir die Idee, durch ,Mobilitätspunkte‘ eine engere Verknüpfung einzelner Mobilitätsbedürfnisse herzustellen – also Radabstellanlagen, MeinRad, Bus- und Straßenbahnhaltestelle sowie Carsharing-Standorte noch besser zu bündeln. Generell bin ich sehr erfreut über die Erweiterung des Angebotes, denn book-n-drive entspricht damit dem Wunsch vieler Kunden nach Fahrtmöglichkeiten, die nicht zwingend zum Ursprungsort zurückgehen müssen. Damit wird eine wichtige Lücke geschlossen, welche die Akzeptanz von Carsharing-Angeboten weiter erhöhen wird.“

„Die Mainzer Verkehrsgesellschaft arbeitet bereits seit vielen Jahren mit dem regionalen Carsharing-Betreiber book-n-drive zusammen. Die MVG sieht das Carsharing als wichtigen Baustein neben Bus, Bahn und Rad darin, auch dauerhaft der Mobilitätsdienstleister Nummer 1 in Mainz zu sein. Neben Sonderkonditionen für Jahresabonnenten und Vertrieb über das Verkehrs Center Mainz der MVG, bietet vor allem die neue Smartcard – das eTicket Rhein-Main – als Zugangsmedium auch zum Carsharing eine immer größer werdende Vernetzung der einzelnen Verkehrsträger. Dies begrüßen wir außerordentlich“ so Michael Meier, Vertrieb- und Marketingleiter der MVG.

Neues Ziel: Besser als das eigene Auto werden

Bis 2018 plant book-n-drive sein Angebot auf 1.000 Fahrzeuge im Rhein-Main-Gebiet aufzustocken. Mit der aktuellen Erweiterung umfasst der book-n-drive Fuhrpark rund 650 Fahrzeuge.

In Mainz zählt book-n-drive aktuell 2450 Kunden bei nun 70 Fahrzeugen (inklusive 10 CityFlitzer) an 26 Stationen.

Udo Mielke sagte dazu: „In der Vergangenheit war unser Ziel, eine vollwertige Alternative zum eigenen Auto zu schaffen. Unser neues Ziel ist, besser als das eigene Auto zu werden. Kostenloses Parken, Einwegfahrten und das passende Auto für jeden Zweck sind erst der Anfang. Jedes book-n-drive Auto ersetzt bis zu zehn Privat-PKW und entlastet damit unsere Innenstädte, gemäß unserem Motto Spielplätze statt Parkplätze.“

***
Text: Stadt Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.