Schorndorf-Haubersbronn – 28-Jährige nach Frontalzusammenstoß schwerverletzt

Schorndorf-Haubersbronn – Mit schweren Verletzungen wurde am Donnerstagnachmittag eine 36 Jahre alte Frau in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Frau befuhr mit ihrem Opel kurz nach 15 Uhr die Ortsumfahrung von Haubersbronn (L1150) in Richtung Rudersberg.

Hierbei stieß sie circa 150 Meter vor dem Sgenannten Lauswiesen-Kreisverkehr frontal mit einer 28-jährigen Fahrerin eines Fords zusammen, die zuvor aus Unachtsamkeit in den Gegenverkehr geriet. Durch den Aufprall wurde der Opel der 36-jährigen Geschädigten nach rechts abgewiesen, überfuhr die dort ansteigenden Schutzplanken und kam auf diesen nach etwa 25 Metern quer zur Fahrbahn zum Stehen.

Sie zog sich schwere Verletzungen zu und wurde, nachdem sie von einer Rettungswagenbesatzung vor Ort erstversorgt wurde, stationär in ein Krankenhaus eingeliefert. Die 28-Jährige Verursacherin blieb unverletzt. Beide Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der Schaden am Opel wird auf etwa 2000 Euro geschätzt, der am Ford wird auf 5.000 Euro beziffert.

OTS: Polizeipräsidium Aalen