Sicheres Grillvergnügen durch Tipps der Feuerwehr

Ratzeburg (S-H) – Sommerzeit – Grillzeit Damit bei der nächste Grillparty das Vergnügen im Vordergrund steht, gibt der Kreisfeuerwehrverband Herzogtum Lauenburg einige Tipps und Sicherheitsregeln.

   - Achten Sie schon beim Aufstellen des Grills darauf, dass er

kippsicher steht.

   - Der Untergrund sollte eben und feuerfest sein.
   - Sorgen Sie dafür, dass der Grill ausreichend Abstand zu 
     brennbaren

Gegenständen – auch Sträuchern oder Bäumen – hat.

   - Verwenden Sie Ihren Gartengrill nicht in der Garage oder 
     sonstigen

geschlossenen Räumen oder unter Sonnenschirmen.

   - Nehmen Sie niemals Brennspiritus oder Benzin zum Anzünden. 
     Gießen

Sie diese Flüssigkeiten auch keinesfalls auf bereits glühende oder brennende Kohlen, dadurch kann eine Stichflamme entstehen, die zu schwersten Verbrennungen führen kann.

   - Verwenden Sie nur handelsübliche Grillkohle und Grillanzünder.
   - Lassen Sie Ihr Grillfeuer nie unbeaufsichtigt, achten Sie

insbesondere auf Kinder in der Nähe.

   -  Beachten Sie Windrichtung und Windstärke wegen möglichem

Funkenflug und löschen Sie bei starkem Wind die Glut ab.

   - Haben Sie immer einen Eimer mit Sand oder einen Feuerlöscher in 
     der

Nähe des Grills, falls das Fett doch einmal in Brand gerät.

   - Füllen Sie die Asche unbedingt in feuerfeste Behälter oder

vergraben Sie sie. Werfen Sie sie nie in den normalen Mülleimer.

Sind alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen, steht dem unbeschwerten Grillvergnügen nichts mehr im Wege.

Wenn trotz aller Maßnahmen ein Feuer ausgebrochen ist und sich ausweitet,alarmieren Sie unbedingt die Feuerwehr über Notruf 112.

OTS: Kreisfeuerwehrverband Hzgt. Lauenburg

 

Kommentare sind geschlossen.