Stadt Hanau – Schwierige Zeiten für die Kita Heilig Geist

Stadt und Pfarrgemeinde arbeiten mit Hochdruck an Lösungen.

Hessische-Nachrichten -Stadt-Hanau- Aktuell -Hanau – In den vergangenen Monaten ist in der Katholischen Kindertagesstätte Heilig Geist, deren Träger die Katholische Pfarrgemeinde St. Jakobus in Hanau Großauheim ist, auf Grund von Krankheit und Veränderungen in der Personalplanung immer wieder zu wochenlangen Betreuungsausfällen gekommen.

„Betroffene Eltern haben die Stadt Hanau über die schwierige Situation unterrichtet und diese hat – vertreten durch den Eigenbetrieb Hanau Kindertagesbetreuung – den Träger bereits in den vergangenen Wochen begleitet und intensiv unterstützt“, berichtet Bürgermeister Axel Weiss-Thiel. Die Kooperation zwischen der Kirchengemeinde und dem Eigenbetrieb Kindertagesbetreuung sei derzeit sehr eng, man stünde im regelmäßigen Kontakt, sagt der Bürgermeister. Der Träger St. Jakobus habe zum jetzigen Zeitpunkt jedoch alle Maßnahmen und Versuche ausgeschöpft, die im Rahmen der Möglichkeiten der Träger-Hoheit lägen.

„Seitens der Stadt sehen wir hier absoluten Handlungsbedarf und der Eigenbetrieb Kindertagesbetreuung arbeitet aktuell mit Hochdruck an Lösungen für alle Kinder und deren Familien“, so Weiss-Thiel. Dabei werden sowohl kurzfristige als auch langfristige Lösungen ins Auge gefasst. Vorläufig ist geplant, die Kinder mit ganztagsnaher oder ganztägiger Betreuung (C, D & E-Pakete) im Laufe der Woche in die Kita St. Marien (Träger ist ebenfalls die Pfarrgemeinde St. Jakobus) umzuziehen. Durch die Maßnahme der Auslagerung wird eine stabilere Betreuungssituation erhofft. Für die Eltern, deren Kinder im B-Paket (Halbtagsplatz mit 25 Wochenstunden) betreut werden, wird es zeitnah eine Elterninfoveranstaltung geben. Die Einladungen werden im Laufe der Woche versendet.

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau