Stadt Kassel – Kammerkonzert „Jugendsünden – Alterssünden“ in der Musikakademie der Stadt Kassel

Hessische-Nachrichten -Kassel- Aktuell -Stadt Kassel – Auf dem Programm des ersten Kammerkonzerts im Wintersemester 2018/19 am Donnerstag, 8. November, um 19 Uhr im Konzertsaal der Musikakademie, Karlsplatz 7, stehen Werke unter anderem von Ludwig van Beethoven (Hornsextett Es-Dur, Opus 81b) und Johannes Brahms (Trio a-Moll, Opus 114), die diese entweder zu einem sehr frühen oder späten Zeitpunkt ihres Lebens schrieben.

Zu hören sind sie in einer ungewöhnlichen Besetzung mit Viola, Violoncello und Klavier. Dabei freut sich die Musikakademie auf die taiwanesische Cellistin Shi-Yu Yu-Holz und den griechischen Pianisten Triantafyllos Liotis (beide als Gast), die gemeinsam mit Akademieleiter Dr. Peter Gries an der Viola musizieren werden.

Das ursprünglich für diesen Termin angekündigte Kammerkonzert („1916 – Trios für Flöte, Viola und Harfe“) wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt 8 Euro. Einen ermäßigten Eintritt zu 6 Euro erhalten Schülerinnen und Schüler, Studierende, ALG-II-Empfänger oder Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Kinder bis zum vollendeten 7. Lebensjahr zahlen 4 Euro.

Kartenverkauf erfolgt an der Abendkasse. Telefonisch können Karten bei der Musikakademie unter 0561/ 787 4180, per Fax unter 0561/787 4188 oder per E-Mail musikakademie@kassel.de vorbestellt werden.

***
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

 

Kommentare sind geschlossen.