Stadt Kassel – Mehr als 10.000 Kasseler haben bislang Briefwahlunterlagen beantragt

Neues-Hessen-Tageblatt - Nachrichten aus der Stadt Kassel -Stadt Kassel – Mehr als 10.000 Kasseler Wahlberechtigte haben bislang im Rathaus ihre Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahl beantragt. Das teilte Ralf Ritter vom städtischen Briefwahlbüro mit, nachdem die Wahlbenachrichtigungen durch die Deutsche Post AG in der vergangenen Woche zugestellt wurden. Er gehe davon aus, dass insgesamt etwa 15.000 der rund 152.000 wahlberechtigten Kasseler Bürgerinnen und Bürger per Briefwahl ihre Stimme abgeben werden.

Im Briefwahlbüro im Bürgersaal des Rathauses kann man seinen Briefwahlantrag stellen oder gleich direkt per Brief vor Ort wählen. Auf jeden Fall sollte man sich mit einem Personalausweis oder Reisepass ausweisen können. Die Briefwahlunterlagen können im Briefwahlbüro auch einem Bevollmächtigen ausgehändigt werden. Hierzu muss neben dem Antrag auch eine schriftliche Vollmacht vorgelegt werden. Antrag und Vollmacht sind ebenfalls auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt. Ein Bevollmächtigter darf allerdings höchstens für vier Personen die Briefwahlunterlagen in Empfang nehmen. Er darf jedoch nicht für andere Personen wählen.

Die Briefwahlunterlagen können auch schriftlich beantragt werden. Hierzu muss die Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausgefüllt, unterschrieben und im frankierten Umschlag an die Stadt Kassel, Bürgeramt/Wahlen, Obere Königsstraße 8, 34117 Kassel, gesendet werden. Die Unterlagen können zudem per E-Mail an briefwahl@kassel.de beantragt werden.

Noch bequemer ist es, die Briefwahlunterlagen über das Online-Formular auf der Internetseite http://stadt-kassel.de/politik/wahlen/kommunalwahl/ zu beantragen. Das Formular kann dort ausgefüllt und dann elektronisch an die Wahlbehörde gesendet werden. Anschließend werden die Wahlunterlagen an die Wohnungs- oder auch Urlaubsanschrift per Post zugestellt. Telefonisch kann der Antrag jedoch nicht gestellt werden.

Das Briefwahlbüro im Rathaus ist noch bis 4. März, montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 18 Uhr, freitags von 7 bis 12.30 Uhr sowie samstags von 9 bis 12 Uhr, geöffnet. Bei Fragen ist das Briefwahlbüro zu den genannten Zeiten unter der Telefonnummer (0561) 787-8510 erreichbar.

***
Text: Stadt Kassel
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel