Wiesbaden – „Cellissimo“ – Werke von Barock bis Moderne mit Schülern der WMK

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – „Cellissimo“ heißt es am Freitag, 14. Juni, um 19 Uhr im Kulturforum der Wiesbadener Musik- und Kunstschule (WMK), Friedrichstraße 16. Schülerinnen und Schüler der Klassen von Tobias Fischer und Bernhard Zapp präsentieren Werke von Barock bis Moderne für Duo, Quartett und Cello-Orchester. Der Eintritt ist frei.

Neben klassischen Stücken wie Beethovens „Ode an die Freude“ und Vivaldis „Herbst“ aus „Die 4 Jahreszeiten“ sind moderne Kompositionen zu hören. Einen besonderen Akzent setzen die „Bachianas Brasileiras Nr. 5 für Sopran und Cello-Orchester“ von Heitor Villa-Lobos sowie der „Hymnus“ von Julius Klengel, komponiert für 12 Violoncelli.

Insgesamt stehen an diesem Abend über 20 junge Musikerinnen und Musiker in wechselnder Besetzung auf der Bühne. Das Konzert bietet einen bunten Querschnitt durch die musikalischen Genres und Altersstufen der Celloklassen an der WMK.

Informationen gibt es auch im Internet unter www.wmk-wiesbaden.de.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden