Wiesbaden – Haltverbot am zweiten Ring

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Mit der Abschaffung der Parkregelungen am zweiten Ring zwischen Dürerplatz und Kreuzung Biebricher Allee in beiden Fahrtrichtungen zum 3. August wurde eine Übergangsfrist von zwei Wochen eingeräumt, in der lediglich Verwarnungen ohne Verwarnungsgeld von der Kommunalen Verkehrspolizei ausgesprochen werden.

Ab Samstag, 18. August, wird die Kommunale Verkehrspolizei das Haltverbot am zweiten Ring rund um die Uhr, also ausdrücklich auch nachts, konsequent durchsetzen. Im Haltverbot stehende Fahrzeuge werden kostenpflichtig verwarnt und in der Regel unverzüglich abgeschleppt. Dies ist erforderlich, da vereinzelt im Haltverbot stehende Fahrzeuge den Fließverkehr auf dem zweiten Ring nicht nur massiv behindern, sondern auch erheblich gefährden und das Unfallrisiko erhöhen.

Deshalb bittet das Straßenverkehrsamt eindringlich um Beachtung der Haltverbotsregelung.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.