Wiesbaden – Lehrerkonzert der Wiesbadener Musik- & Kunstschule

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – „Teamwork“ heißt es am Donnerstag, 31. Januar, im Studio der Wiesbadener Musik- & Kunstschule (WMK), Schillerplatz 1-2. Gemeinsam mit Kollegen des Fachbereichs RockPopJazz stellen sich die neuen Lehrkräfte Hanns Höhn (Bass) und Markus Fleischer (Gitarre) vor. Los geht es um 19 Uhr mit Jazz- und Popklassikern von John Coltrane, Bill Frisell, Herbie Hancock und anderen.

Die Bandbreite reicht von akustisch bis rockig, interpretiert auf verschiedenen Bässen und Gitarren. Darüber hinaus sind Eigenkompositionen von Hanns Höhn und Markus Fleischer zu hören. Mit dabei sind die langjährigen WMK-Lehrkräfte Dieter Guntermann (Saxofon), Wolfgang Wittemann (Saxofon), Stefan Varga (Gitarre), Martin Pfeifer (Keyboard), Michael Großmann (Schlagzeug) und Ernst Erlbeck (Schlagzeug, Percussion).

Der Eintritt ist frei.

Hanns Höhn studierte E-Bass und Kontrabass an der Frankfurter Musikwerkstatt und ist seither als Bassist mit internationaler Konzert- und Tourneeerfahrung in der Jazz- und Popszene unterwegs. Seit 2017 verstärkt er das Team der WMK.

Markus Fleischer unterrichtet seit 2018 an der Wiesbadener Musik- & Kunstschule. Sein Studium in Jazz-Gitarre absolvierte er an der Amsterdamer Hochschule der Künste. Er ist aktiver Musiker in verschiedenen Jazz- und Bandprojekten, unter anderem dem Fleischer Magnússon Duo und dem Gravity Blues Project.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden