Wiesbaden – Theaterstück über Heiratsmarkt in der Kurstadt Wiesbaden

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Das Freie Theater Wiesbaden zeigt am 29. März die Wiesbadener Uraufführung des Theaterstücks „Die Ritter vom goldenen Kalb“. Es ist eines der wenige Stücke, die Wiesbaden zum Thema haben.

Die Komödie greift die Funktion der Weltkurstadt als Heiratsmarkt auf und spielt mit Lug und Trug. Besonders Männer kommen dabei nicht so gut weg. Das Stück wurde im Kontext der Weltkulturerbe-Bewerbung „ausgegraben“.

Das Freie Theater Wiesbaden führt „Die Ritter vom goldenen Kalb“ an folgenden Terminen im Theater im Pariser Hof, Spiegelgasse 9, auf:

• Freitag, 29. März
• Samstag, 30. März
• Samstag, 27. April
• Freitag, 13. September
• Freitag, 4. Oktober
• Freitag, 8. November

Alle Vorstellungen beginnen um 19.30 Uhr. Karten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Hedwig Dohm, eine der frühen deutschen Frauenrechtlerinnen, schrieb das Stück mit seinen scharfzüngigen Dialogen 1879. Bereits in den 1870er Jahren trat Dohm publizistisch mit damals radikalen Forderungen, etwa nach dem Frauenwahlrecht, hervor. Sie ist bis heute eine Ikone der Frauenrechtsbewegung. Hellsichtig und fast immer humorvoll schrieb sie nicht nur eine Reihe von Büchern, sondern auch Theaterstücke, die allerdings in Vergessenheit gerieten.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.